Virgin-Werbegag Bonusmeilen für fliegende Tiere

Richard Branson, Chef der britische Fluggesellschaft Virgin Atlantic hat ein neues Geschäftsfeld entdeckt. Er will vielfliegende Haustiere belohnen.


Neue Freiheit: Ein Basset wartet in London auf seine erste Amerika-Reise
AP

Neue Freiheit: Ein Basset wartet in London auf seine erste Amerika-Reise

London - "Da wir annehmen, dass Haustiere nun regelmäßig mit uns fliegen, werden wir einen speziellen 'Pet Miles'-Bereich in unserem Vielflieger-Club einrichten", sagte Branson laut Pressemitteilung. Seinen Worten zufolge sprechen Manager von Virgin Atlantic bereits mit mehreren Partnern, um Hunde und Katzen im Austausch der Meilen mit Schönheitswochenenden zu verwöhnen.

Möglich wird das neue Bonus-Programm, weil die britische Regierung die fast 100 Jahre alten und sehr strikten Quarantänebestimmungen gelockert hat, die einst zur Abwehr der Tollwut aufgestellt worden waren. Ab Mitte Mai dürfen Katzen und Hunde aus den USA nach Großbritannien eingeflogen werden, ab Januar nächsten Jahres soll die ungehinderte Einreise von Tieren aus der ganzen Welt möglich sein.

Für die neue Reisefreiheit müssen die Katzen und Hunde allerdings mehrere Bedingungen erfüllen. Sie brauchen zum Beispiel einen Haustier-Reisepass nach neuem Muster, einen Microchip im Ohr, eine Impfung gegen Tollwut und einen Bluttest.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.