SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

31. Dezember 2012, 16:41 Uhr

Währungsverfall in Ägypten

Präsident Mursi verbreitet Optimismus

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi gibt sich zuversichtlich - trotz Währungsverfall und massiver Schulden. Nach dem Absturz des ägyptischen Pfunds auf ein Rekordtief werde sich der Kurs in Kürze wieder stabilisieren, verspricht das Staatsoberhaupt. Nicht alle teilen den Optimismus.

Kairo - Das ägyptische Pfund ist auf dem tiefsten Stand seit acht Jahren, die Staatsverschuldung 50 Prozent höher als erwartet - doch Präsident Mohammed Mursi bleibt gelassen. Staatliche Medien berichteten am Montag, in einem Gespräch mit arabischen Journalisten habe Mursi zum Kursverlust des Pfunds gesagt: "Das macht uns keine Sorgen und jagt uns keine Angst ein, binnen weniger Tage wird sich das Pfund wieder stabilisiert haben."

Die regierenden Islamisten in Ägypten stehen vor massiven wirtschaftlichen Problemen. Nachdem die Zentralbank neue Bestimmungen für den Verkauf von Devisen eingeführt hat, ist der Kurs der Landeswährung, das ägyptische Pfund, massiv eingebrochen. Der offizielle Kurs lag am Montag bei rund 6,30 Pfund für einen US-Dollar und damit so niedrig wie seit acht Jahren nicht mehr.

Der Staatshaushalt des Landes dürfte noch weitaus stärker belastet werden als bisher angenommen. Nach Angaben des Planungsministers Ashraf al-Araby wird Ägypten im laufenden Finanzjahr umgerechnet etwa 23,8 Milliarden Euro Schulden anhäufen. Das wären 50 Prozent mehr als ursprünglich erwartet. Ein Grund für den Einbruch der Wirtschaft dürften die ausbleibenden Touristen sein. Außerdem hat Mursi im Dezember geplante Steuererhöhungen ausgesetzt.

Trotz des Kursverfalls und der hohen Schulden verspricht Ägyptens Regierung dem krisengeplagten Land einen Aufschwung der Wirtschaft und viele neue Jobs. Dabei soll auch der Internationale Währungsfonds (IWF) helfen. Wie Ministerpräsident Hischam Kandil am Sonntag in Kairo sagte, werden die wegen der Unruhen abgebrochenen Gespräche über einen Stand-by-Kredit im Januar wieder aufgenommen. Präsident Mursi wies in seiner ersten Rede vor dem Oberhaus des Parlaments auf wirtschaftliche Erfolge hin.

Nicht alle teilen diese Einschätzung. Die Zeitung "Al-Masry al-Youm" spottete: "Mursi spricht über ein anderes Land."

rom/Reuters/dpa

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH