Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Zur Einstimmung auf das neue Jahr: Deutsche Bank kündigt weitere Entlassungen an

Die Deutsche Bank will im kommenden Jahr weitere 2100 Stellen streichen. Damit fallen bis Ende 2002 weltweit insgesamt 9200 Arbeitsplätze weg.

Die Entlassungen nehmen kein Ende: Deutsche Bank
REUTERS

Die Entlassungen nehmen kein Ende: Deutsche Bank

Frankfurt am Main - Die Arbeitsplätze sollen insbesondere im Geschäftskunden- und Investment-Bereich wegfallen, teilte das Geldinstitut am Freitag in Frankfurt mit. In den vergangenen Wochen hatten Deutsche, Dresdner, HypoVereins- und Commerzbank die Streichung von insgesamt knapp 30.000 Stellen angekündigt.

Um die Umstrukturierungen zu finanzieren, soll im vierten Quartal 2001 eine Rückstellung von etwa 290 Millionen Euro gebildet werden. Der Umstrukturierungsplan betreffe sowohl den Geschäftskunden- und Investment-Bereich als auch den Vermögensverwaltungs- und Privatkundenbereich. Die Umstrukturierungsmaßnahmen in dieser Unternehmensgruppe berührten etwa 300 Mitarbeiter vor allem in den USA, im asiatisch-pazifischen Raum und in Großbritannien. Die Rückstellung dafür betrage 80 Millionen Euro.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: