Selbstversuch: Medikament macht Bettwanzen den Garaus

Bettwanzen sind in Hotels rund um den Globus eine Plage - und wer die Parasiten erst ins eigene Schlafzimmer eingeschleppt hat, wird sie so schnell nicht mehr los. Doch ein bereits bekanntes Medikament könnte zur Waffe gegen die Blutsauger werden.

Bed Bugs: Der Feind in meinem Bett Fotos
AFP/Jewel Samad

Die globale Billigfliegerei hat diverse Schattenseiten. Eine davon ist die rapide zunehmende Verbreitung von Cimex lectularius, besser bekannt als Bettwanze oder Bed Bug. Der Parasit krabbelt meist des Nachts aus dunklen Ritzen hervor und macht sich über Menschen her. Die haben am nächsten Morgen juckende Pusteln am Körper.

Im Internet kursieren zahlreiche Tipps, wie man die Plagegeister wieder loswird. In vielen Fällen aber hilft am Ende nur der Kammerjäger, der eine Menge Geld für die aufwendige Prozedur verlangt. Neue Hoffnung verspricht nun ein Stoff namens Ivermectin. Unter dem Handelsnamen Stromectol wird er bisher als Mittel gegen parasitische Würmer, Läuse, Milben und Zecken eingesetzt. Jetzt berichten Wissenschaftler, dass die Arznei offenbar auch gegen Bettwanzen wirkt.

Drei von fünf Bed Bugs, die einen mit Ivermectin behandelten Menschen gebissen hätten, seien drei Stunden später tot gewesen, erklärten die Forscher um John Sheele von der Eastern Virginia Medical School in Norfolk dem US-Nachrichtendienst Bloomberg.

Die Basis dieser Erkenntnis ist bisher allerdings denkbar klein: Sheele testete die Ivermectin-Methode lediglich an sich selbst und drei Kollegen, wie er auf dem Jahrestreffen der American Society of Tropical Medicine and Hygiene erklärte. Man habe sich von drei jungen und drei ausgewachsenen Bettwanzen beißen lassen - jeweils vor der Einnahme der Arznei sowie drei, acht, 22 und 54 Stunden danach. Die Forscher schluckten nach eigenen Angaben eine Standarddosis von 200 Mikrogramm Ivermectin pro Kilogramm Körpergewicht.

Drei Stunden nachdem sie das Ivermectin-Blut vertilgt hätten, seien die Bettwanzen entweder erkrankt oder gestorben, sagte Sheele. Zudem habe das Medikament offenbar auch die Jungtiere daran gehindert, sich zu häuten, was ein entscheidender Schritt in ihrer Entwicklung ist.

"Ivermectin wirkt gegen eine große Palette von Insekten", sagte Sheele. Nun gelte es, seine Wirkung gegen Bettwanzen unter realen Bedingungen zu testen: "Wir wollen befallene Menschen behandeln und sehen, ob sie die Bettwanzen loswerden." Bis dahin allerdings sollten Bed-Bug-Opfer aus Sicherheitsgründen wohl besser nicht gleich zu Ivermectin greifen, um den Parasiten Paroli zu bieten - immerhin gibt es auch noch den Kammerjäger.

Experten-Interview
Was tun, wenn Bettwanzen das Schlafzimmer bevölkern?
Mike Tralls ist Kammerjäger aus Görlitz. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE gibt er Tipps, wie man sich vor den Biestern im Bett am besten schützt.
Das Bettwanzen-Problem hat in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. Woran liegt das?
Das liegt an der Zunahme des Reiseverkehrs. Die Bettwanzen werden vor allem aus Osteuropa und den USA eingeschleppt. Die USA haben ein Riesenproblem mit Bettwanzen.
Wie erkenne ich, dass ich Bettwanzen habe?
Sie werden am nächsten Morgen mehrere Einstiche an juckenden Stellen haben. Wenn Sie Blutflecken auf dem Laken sehen, können Sie von Bettwanzen ausgehen. Wechseln Sie dann sofort das Zimmer.
Hat man denn dann automatisch auch Eier an sich?
Eier nicht unbedingt, die Tiere legen diese vorwiegend in Ritzen ab. Aber es kann sein, dass Sie die Tiere an sich haben. Nehmen Sie deshalb auf keinen Fall die Wäsche mit ins Haus oder in die Wohnung. Fragen Sie einen Freund oder Kollegen, ob Sie Ihren Koffer oder Ihre Tasche dort einfrieren können. Oder waschen Sie alles in der Waschmaschine bei 60 Grad durch, dann sterben die Bettwanzen auch. Und Sie selbst sollten sich sofort duschen.
Was ist, wenn man das Problem selbst nicht in den Griff bekommt und die Wohnung befallen ist?
Dann kommen wir Kammerjäger. Wir können die Tiere entweder mit Hitze, mit Kälte oder mit Insektiziden bekämpfen. Bei der Hitzevariante wird die Wohnung mit einem Spezialofen für ein paar Stunden auf siebzig Grad Celsius aufgeheizt. Das halten die Wanzen und die Eier nicht aus. Bei der Kältebehandlung sprühen wir Trockeneis aus. Aber das ist aufwendig und teuer.
Wie viel kostet eine Wohnungsbereinigung?
Eine Bettwanzen-Behandlung mit Wärme oder Kälte kostet bis zu 1000 Euro. Eine Insektizid-Behandlung kostet etwa 100 bis 300 Euro.

mbe

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Warum muss man auch im Deutschen "Bed Bugs" sagen?
Jasro 14.11.2012
Schön, dass es ein wirksames Mittel gegen Bettwanzen zu geben scheint. Nur: Warum spricht der Artikelschreiber von "Bed Bugs" und bleibt nicht beim bewährten deutschen Wort "Bettwanzen"? Muss man jetzt hier auch wieder einen überflüssigen Anglizismus in die deutsche Sprache einführen?
2. Totgelacht ...
spon-facebook-10000344807 14.11.2012
... haben sich die drei Wanzen über diesen lächerlichen Versuch. wie kann man so etwas veröffentlichen und den Eindruck hervorrufen, hier gäbe es gegebenenfalls eine neue Behandlung. Kein Wort übrigens zu den Nebenwirkungen von Ivermectin. Bei Parasitosen ist es wegen der Nebenwirkungen mit Sicherheit nicht erste Wahl. Und bei Wanzen? Das weiß niemand - nichts anderes wäre (nicht) berichtenswert gewesen.
3. -
Reiner_Habitus 14.11.2012
Zitat von sysopBettwanzen sind in Hotels rund um den Globus eine Plage - und wer die Parasiten erst ins eigene Schlafzimmer eingeschleppt hat, wird sie so schnell nicht mehr los. Doch ein bereits bekanntes Medikament könnte zur Waffe gegen die Blutsauger werden. Bed Bugs: Ivermectin könnte gegen Bettwanzen wirken - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/bed-bugs-ivermectin-koennte-gegen-bettwanzen-wirken-a-867241.html)
Nun es gibt eine Lösung: Matratze wegwerfen, Bettzeug einfrieren. Alles andere ist nicht Zielführend
4. Da mal wieder nur ein Artikel
hdudeck 14.11.2012
Zitat von sysopBettwanzen sind in Hotels rund um den Globus eine Plage - und wer die Parasiten erst ins eigene Schlafzimmer eingeschleppt hat, wird sie so schnell nicht mehr los. Doch ein bereits bekanntes Medikament könnte zur Waffe gegen die Blutsauger werden. Bed Bugs: Ivermectin könnte gegen Bettwanzen wirken - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/bed-bugs-ivermectin-koennte-gegen-bettwanzen-wirken-a-867241.html)
abgeschrieben wurde und nicht weiter recherchiert wurde uebernehme ich mal diesen Part: "Ivermectin wird vorwiegend in der Tiermedizin als Arzneistoff zur Behandlung bzw. Vorbeugung gegen durch Ektoparasien oder Fadenwürmer verursachte Infektionskrankheiten (Parasitose, Helminthiasis) eingesetzt....Beim Menschen wird Ivermectin als orale Einmaldosis angewendet. Eine Zulassung für Humandiagnosen existiert in Deutschland nicht, eine Behandlung sollte also nur nach strengster Indikationsstellung durch einen Arzt erfolgen" aus Wikipedia Ivermectin (http://de.wikipedia.org/wiki/Ivermectin)
5. Kammerjäger!
strixaluco 14.11.2012
Bettwanzen sind einndeutig ein Fall für den Kammerjäger. Ich kenne jemanden, der sich bei einem kurzen USA-Aufenthalt welche eingefangen hatte - und sehr froh ist, dass er den Kammerjäger schnell geholt hat. Die Insektizide sind sicher nicht toll aber Bettwanzen sind auf dei Dauer schlimmer. - Ich erinnere mich daran, einmal einen Bericht gelesen zu haben von einem Studenten, der verssucht hat, sein Zimmer auszuräumen und die Matratze mit Klebeband zu umranden... Der blanke Horror. Besser nicht probieren, das breitet sich aus und wird sehr teuer!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Medizin
RSS
alles zum Thema Insekten
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 33 Kommentare
  • Zur Startseite