Totes Rind Frankreich bestätigt Fall von BSE

In Frankreich ist ein Rind an BSE gestorben, meldet das französische Landwirtschaftsministerium. Für Verbraucher bestehe keine Gefahr.

Rindertransport
DPA

Rindertransport


Es soll sich um einen Einzelfall handeln: In Frankreich ist ein fünfjähriges Rind gestorben, das an BSE erkrankt war. Das berichtet das französische Landwirtschaftsministerium, nachdem das Referenzlabor der Europäischen Union den Fall bestätigt hatte. Die Erkrankung sei bereits der Europäischen Kommission und der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) gemeldet worden, so die Behörden.

"Dieser Fund hat keine Konsequenzen für den Verbraucher", schreibt das Landwirtschaftsministerium in einer Stellungnahme. Er zeige aber, wie effektiv das französische Überwachungssystem für Ernährung sei. Am Donnerstag will der Generaldirektor für Ernährung, Patrick Dehaumont, vorstellen, welche Maßnahmen nach dem Fund ergriffen werden.

Das Tier stammt aus einem Zuchtbetrieb mit 400 Kühen in den Ardennen. Weil es vorzeitig gestorben war, musste es auf BSE (Bovine spongiforme Enzephalopathie) getestet werden. Die anderen Tiere müssen vorerst im betroffenen Betrieb verbleiben.

In Frankreich war die Krankheit, besser bekannt als Rinderwahnsinn, zuletzt im Jahr 2011 aufgetreten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stufte das BSE-Risiko in dem Land im vergangenen Jahr als "vernachlässigbar" ein.

BSE war Mitte der Achtzigerjahre erstmals bei Kühen in Großbritannien aufgetaucht und breitete sich dann in ganz Europa aus. Auf dem Höhepunkt der BSE-Krise verhängte die EU 1996 ein Exportverbot für britisches Rindfleisch.

Forscher hatten zuvor nachgewiesen, dass der Verzehr von BSE-belastetem Fleisch zu einer neuen Variante der tödlich verlaufenden Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beim Menschen führen kann. Angesehene Epidemiologen warnten damals vor Tausenden, Zehntausenden Toten. Sie haben sich geirrt. Bis zum Juni 2014 sind laut Statistiken 229 Menschen weltweit an der Krankheit gestorben. Unter ihnen sind 177 Briten - aber kein Deutscher.

Die EU-Kommission erklärte die Seuche im Jahr 2010 für nahezu ausgerottet.

hei/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.