Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Horizon 2020: EU und Israel unterzeichnen umstrittenes Forschungsabkommen

Horizon 2020: Mit Ausnahme einer Zusatzklausel partizipiert Israel nun an dem europäischen Forschungsprogramm Zur Großansicht
Corbis

Horizon 2020: Mit Ausnahme einer Zusatzklausel partizipiert Israel nun an dem europäischen Forschungsprogramm

Seit Monaten hatten Brüssel und Jerusalem über Vertragsklauseln gestritten, nun ist ein Kompromiss gefunden. Israel kann erstes Land außerhalb Europas an dem Forschungsförderprogramm "Horizon 2020" teilnehmen.

Die Europäische Union und Israel legen den Konflikt um die israelische Teilnahme an dem EU-Forschungsprogramm "Horizon 2020" endgültig bei. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso reist am Sonntag nach Jerusalem, um gemeinsam mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanyahu ein entsprechendes Abkommen zu unterzeichnen, wie die EU-Kommission am Freitag in Brüssel mitteilte.Israel wird somit das erste Land außerhalb Europas, das von dem Programm zur Forschungsförderung profitieren kann. Die Türkei steht kurz vor einer Teilnahme.

Zwischen Brüssel und Jerusalem hatte es über Monate Streit über die Teilnahme Israels an dem Programm "Horizon 2020" gegeben, das für die Jahre 2014 bis 2020 Ausgaben in Höhe von fast 80 Milliarden Euro vorsieht. Die EU hatte zum Ärger Israels eine Territorialklausel aufgestellt, damit europäische Fördermittel nicht direkt oder indirekt israelischen Siedlungen in den seit 1967 besetzten Gebieten im Westjordanland, in Ostjerusalem und auf den Golanhöhen zugutekommen.

Ein Kompromiss sieht vor, dass Israel in einem Zusatz erklärt, diese Richtlinien nicht anzuerkennen. Die EU kritisiert die israelischen Siedlungen stets scharf als Verstoß gegen internationales Recht sowie als Hindernis für Frieden mit den Palästinensern und eine Zweistaatenlösung.

nik/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. nicht nur israel...
peterva 06.06.2014
ende mai haben bereits norwegen und island unterschrieben (immerhin auch nicht EU), und die anderen, die mit FP7 assoziiert waren, werden sicher auch noch folgen.
2. Unglaublich
muri321 06.06.2014
Am Ende setzt sich Israel durch Egal welche Politik sie betreiben Sie werden immer belohnt
3.
ausdertraum78 06.06.2014
Trotzdem bleibt Israel das einzige nicht-europäische Land, welches diesem Abkommen beitritt. Island und Norwegen sind zwar nicht in der EU, jedoch europäisch.
4.
Datenscheich 06.06.2014
"Ein Kompromiss sieht vor, dass Israel in einem Zusatz erklärt, diese Richtlinien nicht anzuerkennen." Orwell'sches Neusprech! Ganz eindeutig. Kompliment.
5. Horizon 2020 für Milliarden?
spiegelinator 06.06.2014
Hab ich da was übersehen? Oder hat der Reporter was übersehen? WAS IST HORIZON 2020???
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Hirnforscher Kandel: Psychodelische Versöhnung mit Wien

Fotostrecke
Nobelpreise 2012: Die Gewinner

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: