Schweinegrippe Impfung gegen die Angst

Die Debatte über die Risiken einer Schweinegrippe-Impfung verunsichert viele Deutsche. Sind manche Medikamente besser verträglich als andere, sollen sich Schwangere und Kinder impfen lassen? SPIEGEL ONLINE analysiert, wo übertrieben wird und wo wirklich Risiken lauern.

Von

Spritze gegen das H1N1-Virus: Wenn die bundesweite Impfaktion startet, soll die Bevölkerung mit dem Impfstoff Pandemrix immunisiert werden
ddp

Spritze gegen das H1N1-Virus: Wenn die bundesweite Impfaktion startet, soll die Bevölkerung mit dem Impfstoff Pandemrix immunisiert werden


Die Massenimpfung gegen die Schweinegrippe droht in Chaos auszuarten: Die Nachricht, dass Soldaten und Mitglieder der Bundesregierung einen angeblich besser verträglichen Impfstoff bekommen sollen als die restliche Bevölkerung, hat für erheblichen Wirbel gesorgt.

Manche Mediziner betonen, alle in Deutschland zugelassenen Impfstoffe seien unbedenklich - andere behaupten das Gegenteil, insbesondere im Hinblick auf Schwangere und Kinder. Ranghohe Politiker distanzieren sich öffentlich von der Immunisierung, Ärztevertreter sprechen in diesem Zusammenhang von Dilettantismus und Informationschaos. Angesichts des Verwirrspiels verwundert es kaum, dass bei einer Umfrage der AOK Hessen 60 Prozent der Bürger ausgeschlossen haben, sich impfen zu lassen.

Wie riskant sind die Behandlungsmethoden wirklich? SPIEGEL ONLINE erklärt die sechs größten Mythen rund um die Schweinegrippe und die Impfung:



Forum - Schweinegrippe - wer profitiert von der Massenimpfung?
insgesamt 2233 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ZumPostwinkel 05.09.2009
1. Weiterbeschäftigung
Zitat von sysopDie Maßnahmen gegen die Schweinegrippe gipfeln in einer groß angelegten Massenimpfung, die schon kurz nach Ankündigung kritisiert wurde. Hohe Kosten, wenig Effizienz, so hieß es. Wie sinnvoll kann die Impfung noch sein? Wer profitiert davon?
Natürlich in erster Linie die Pharma-Industrie, namentlich GlaxoSmithKline, Novartis, Roche... Und natürlich die Politiker, die sich durch selbst inszenierte Panikmache als Hüter der Volksgesundheit darstellen möchten, sich aber insgeheim bereits einen Posten bei der Pharma-Industrie sichern, für den Fall, daß ihre erbärmliche Polit-Karriere zu Ende geht. Siehe Gas-Gerd und die Ostsee-Pipeline..
Frosty127 05.09.2009
2.
Zitat von sysopDie Maßnahmen gegen die Schweinegrippe gipfeln in einer groß angelegten Massenimpfung, die schon kurz nach Ankündigung kritisiert wurde. Hohe Kosten, wenig Effizienz, so hieß es. Wie sinnvoll kann die Impfung noch sein? Wer profitiert davon?
Wie der Vorredner schon sagte: Die Pharmabranche. Leider habe ich versäumt noch Aktien der Firmen zu kaufen. Dann könnte ich immerhin noch von der Panikmache profitieren ... Ich bin schon sehr gespannt, wer letztlich wirklich die Impfung in Anspruch nimmt.
Frosty127 05.09.2009
3.
Zitat von sysopDie Maßnahmen gegen die Schweinegrippe gipfeln in einer groß angelegten Massenimpfung, die schon kurz nach Ankündigung kritisiert wurde. Hohe Kosten, wenig Effizienz, so hieß es. Wie sinnvoll kann die Impfung noch sein? Wer profitiert davon?
Wie der Vorredner schon sagte: Die Pharmabranche. Leider habe ich versäumt noch Aktien der Firmen zu kaufen. Dann könnte ich immerhin noch von der Panikmache profitieren ... Ich bin schon sehr gespannt, wer letztlich wirklich die Impfung in Anspruch nimmt.
ZumPostwinkel 05.09.2009
4.
Zitat von Frosty127Wie der Vorredner schon sagte: Die Pharmabranche. Leider habe ich versäumt noch Aktien der Firmen zu kaufen. Dann könnte ich immerhin noch von der Panikmache profitieren ... Ich bin schon sehr gespannt, wer letztlich wirklich die Impfung in Anspruch nimmt.
Eine repräsentative SPIEGEL-Umfrage hatte jüngst ergeben, dass sich nur 13 Prozent der Deutschen gegen den Influenza-Erreger H1N1 immunisieren lassen wollen, weitere 25 Prozent wollen die Impfung "wahrscheinlich". Besonders impfmüde zeigten sich junge Menschen: Nur 28 Prozent aller 18- bis 29-Jährigen standen der Impfung positiv gegenüber.
turkisharmy 05.09.2009
5. Schweinegrippe
Gestern die Vogelgrippe,heute die Schweinegrippe,morgen die Pferdegrippe, übermorgen gibst die Rindergrippe, Affengrippe,Hundegrippe,Katzengrippe usw. und sofort. Bei Grippe hilft nur Hühnersuppe!!!!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.