Antarktis Ozonloch ist so groß wie Nordamerika

Wie Nasa-Satelliten zeigen, hat das Ozonloch über der Antarktis in diesem Jahr nur knapp einen neuen Größenrekord verfehlt. Eine schnelle Besserung ist nach Ansicht der Forscher nicht zu erwarten.


Aus Satellitendaten erstellte Karte: Ozonkonzentrationen über der Antarktis am 17. September
NASA

Aus Satellitendaten erstellte Karte: Ozonkonzentrationen über der Antarktis am 17. September

Das Ozonloch hat im vierten Jahr in Folge etwa die Ausmaße von Nordamerika erreicht. Mit einer Größe von 26 Millionen Quadratkilometern ist es nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa nur rund zehn Prozent kleiner als das Rekord-Loch des vergangenen Jahres. Nicht nur die Größe, auch die Ausdünnung der Ozonschicht über dem Südpol entspreche den Beobachtungen der vergangenen Jahre, teilte die Nasa mit. Eine Besserung sei nur langfristig zu erwarten.

Ende September wurde der diesjährige Ozon-Minimalwert von 100 Dobson-Einheiten über der Antarktis gemessen. Dobson-Einheiten sind ein Maß für den gesamten Ozon-Gehalt der Atmosphäre über einem bestimmten Punkt auf der Erdoberfläche. Normal sind über der Antarktis rund 275 Dobson-Einheiten. Im vergangenen Jahr sank der Ozon-Gehalt dort auf bis zu 98 Einheiten ab, das waren nur zehn mehr als das Rekord-Tief im Jahr 1993.

Den Nasa-Forschern zufolge spiegelt die gleich bleibende Größe des Antarktis-Lochs die Konzentration von Ozonkillern wie Chlorkohlenwasserstoff-Verbindungen in der Atmosphäre, die einen Spitzenwert erreicht hat und nur langsam sinkt. Erst wenn sich diese Verbindungen in den kommenden 30 bis 50 Jahren stärker abgebaut haben, wird sich das Ozonloch merklich verkleinern, erwarten die Wissenschaftler.

"Die Situation wird sich wahrscheinlich erst zur Mitte des Jahrhunderts normalisieren", prognostiziert auch Joe Farman, der das Ozonloch 1985 entdeckte. "Es gibt nicht die geringsten Anzeichen einer Besserung in der Antarktis", sagte der britische Forscher gegenüber "BBC News Online". "Und wahrscheinlich ist es auch zu früh, um danach Ausschau zu halten."



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.