Köln Archäologen graben uralten Fußballschuh aus

Das Timing ist so erstaunlich wie der Fund selbst: Passend zur Fußball-WM haben Archäologen in Köln einen alten Fußballschuh freigelegt. Er soll aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg stammen.

Alter Schuh: Stollensohle aus der Vorkriegszeit, gefunden in Köln
DPA/ Römisch-Germanisches Museum

Alter Schuh: Stollensohle aus der Vorkriegszeit, gefunden in Köln


Köln - Was hat dieser Schuh schon alles hinter sich gebracht: Den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, die Bombennächte von Köln, den Wiederaufbau, die Kanzlerschaften Helmut Schmidts und Helmut Kohls, die Wiedervereinigung. Als Deutschland 1954 und 1974 Fußballweltmeister wurde, lag er ungenutzt herum. Und jetzt wurde er gefunden.

Archäologen haben die Reste des Fußballschuhs im Zentrum Kölns entdeckt. Er stamme vermutlich aus dem Keller eines Handwerkers, sagte Marcus Trier, Leiter der Archäologischen Zone und Direktor des Römisch-Germanischen Museums, am Mittwoch. Von der sportlichen Fußbekleidung ist nur noch eine Sohle mit deutlich erkennbaren Stollen übrig.

Sein Produktionsjahr können die Forscher nur sehr grob bestimmen. Der Schuh stamme vermutlich aus der Zeit zwischen 1910 und 1945, meint Trier. In der Archäologischen Zone auf dem Rathausplatz ist in den vergangenen Jahren das mittelalterliche Judenviertel von Köln ausgegraben worden. Demnächst soll dort ein Museum entstehen. Bis Dezember dieses Jahres sollten die Grabungen im Wesentlichen abgeschlossen sein, sagte Trier.

mbe/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.