Ausgegraben

Ausgegraben Die edlen Sohlen von Napoleons Schwester

Von

4. Teil: +++ Nächste Suche nach alten Königsknochen +++


Alfred der Große: Sind es wirklich seine sterblichen Überreste, die in der St. Bartholomew Church begraben liegen?
Getty Images

Alfred der Große: Sind es wirklich seine sterblichen Überreste, die in der St. Bartholomew Church begraben liegen?

Kaum haben die Briten den Parkplatz-König Richard III. identifiziert, machen sie sich auf die Suche nach dem nächsten verschollenen Monarchen. Sie vermuten die sterblichen Überreste des angelsächsischen Herrschers Alfred dem Großen (849 - 899) in einem unmarkierten Grab in der St. Bartholomew Church in Winchester in der Grafschaft Hampshire. Die Knochen lagen vormals in den Ruinen der nahen Hyde Abbey und waren bei Ausgrabungsarbeiten im 19. Jahrhundert zu Tage gekommen.

Die Archäologin Katie Tucker von der University of Winchester hat bei der Church of England nun um Erlaubnis für die Exhumierung und Untersuchung des mutmaßlichen Königsskelettes gebeten. Die Identifizierung erhofft sie sich durch eine Datierung der Knochen. Hyde Abbey wurde erst im 12. Jahrhundert errichtet. Wenn dort aber Knochen aufbewahrt wurden, die bereits zwei Jahrhunderte älter waren, dann muss es sich um die Gebeine einer bedeutenden Persönlichkeit gehandelt haben. Ein DNA-Abgleich mit Verwandten, wie bei Richard III., wird indes nicht möglich sein. Zwar wurden die Knochen von Alfreds Enkelin Editha eingehend wissenschaftlich untersucht. Editha war mit Otto I., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, verheiratet und liegt bis heute im Magdeburger Dom bestattet. Eine DNA Analyse gelang bei ihren Überresten jedoch nicht mehr.

Alfred hatte ein bewegtes Leben. Er verteidigte sein Reich erfolgreich gegen Einfälle der Wikinger und erhielt als einziger britischer Herrscher den Beinamen "der Große". Alfred galt als guter und weiser Regent. Am meisten wird er allerdings durch die Episode mit den verbrannten Kuchen erinnert. Der Legende nach fand er auf der Flucht vor seinen Feinden einmal Schutz bei einer Bauersfrau. Die Bäuerin wusste nicht, wen sie da in ihre Hütte aufgenommen hatte und bat den Fremden, auf ihre Kuchen im Ofen aufzupassen. Alfred war jedoch so vertieft in die Probleme seines Königreiches, dass er die Kuchen anbrennen ließ und dafür reichlich Schelte von der Bauersfrau bezog.



Diskutieren Sie mit!
8 Leserkommentare
darthmax 10.02.2013
laracroft11 10.02.2013
rosalilla 10.02.2013
rosalilla 10.02.2013
artusdanielhoerfeld 10.02.2013
ijf 11.02.2013
MiniDragon 11.02.2013
Mogamboguru 11.02.2013

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.