Donna Strickland Nicht wichtig genug - Wikipedia verweigerte Nobelpreisträgerin einen Eintrag

Physikerin Donna Strickland bekommt den renommiertesten Wissenschaftspreis der Welt, weil ihre Forschung "der Menschheit den größten Nutzen" gebracht hat. Ein Moderator von Wikipedia sah das zuvor offenbar anders.

Donna Strickland
Nathan Denette/The Canadian Press/AP/dpa

Donna Strickland


Als bekannt wurde, dass Donna Strickland als dritte Frau überhaupt den Nobelpreis in Physik bekommt, hatte sie nicht mal einen Eintrag bei Wikipedia. Das Portal steht seit Längerem in der Kritik, weil dort hauptsächlich Männer schreiben und weibliche Biografien unterrepräsentiert sind. Nun wurde bekannt: Strickland hätte fast mal einen Eintrag bekommen, wenn ein Moderator diesen nicht für zu unwichtig gehalten hätte. Zunächst hatte der "Guardian" darüber berichtet.

Am 23. Mai 2018 lehnte der Moderator einen Entwurf über Strickland für die englischsprachige Wikipedia-Seite ab. In der Begründung heißt es, die "genannten Referenzen zeigen nicht, dass sie sich für einen Eintrag qualifiziert". Es sei nicht erkennbar, dass über Strickland schon mal in vertrauenswürdigen, sekundären Quellen berichtet wurde.

In dem abgelehnten Artikel war angegeben, dass Strickland Professorin der University of Waterloo und frühere Präsidentin der "Optical Society" ist. Auch, dass sie ultrakurze, hochenergische Laserpulse, sogenannter CPA, mit entwickelt hat, stand in dem Entwurf. Für genau diese Arbeit wurde sie nun mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

Nach der Bekanntgabe dauerte es 90 Minuten, bis Strickland auf Wikipedia zu finden war. Zuvor wurde sie lediglich im Wikipedia-Eintrag ihres Doktorvaters, Gérard Mourou, erwähnt. Er hatte die nun gefeierte Arbeit betreut und wurde 2018 ebenfalls mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Strickland und Mourou teilen sich die Ehrung mit Arthur Ashkin.

Versuchter Eintrag 2014

Auch 2014 hatte ein Nutzer versucht, einen Beitrag über Strickland zu veröffentlichen. Dieser wurde wegen Plagiatsverdachts im Schnellverfahren gelöscht. Die eingestellten Informationen seien denen auf einer Seite der "Optical Society" zu ähnlich, hieß es damals.

Derweil diskutiert die Wikipedia-Gemeinschaft, ob sie die Kontroverse um die Unterrepräsentation von Frauen in den Artikel über Strickland aufnehmen soll. Laut der Nachrichtenseite "Quartz" handeln nur etwa 17 Prozent der biografischen Einträge auf Wikipedia von Frauen. Frauen in der Wissenschaft kämen deutlich seltener vor.

Anmerkung der Redaktion: In einer frühen Version dieses Textes hieß es, die Löschung 2014 habe in der deutschsprachigen Wikipedia stattgefunden. Tatsächlich handelte es sich um den englischsprachigen Wikipedia-Auftritt. Dort wird auch die Lösch-Historie angezeigt.

jme/koe

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.