Erbgut-Analyse: Madagassen stammen von 30 Indonesierinnen ab

Madagaskar ist bekannt für seine einzigartige Tierwelt. Doch auch die menschliche Besiedlung der Insel verlief höchst ungewöhnlich: Die Vorfahren der Madagassen kamen vor nicht allzu langer Zeit aus dem 7000 Kilometer entfernten Indonesien.

Indonesierin: Genanalyse verrät etwas über die madagassische Siedlungsgeschichte Zur Großansicht
Francois Ricaut

Indonesierin: Genanalyse verrät etwas über die madagassische Siedlungsgeschichte

Einen erstaunlichen Abschnitt Menschheitsgeschichte stellt die Besiedlung Madagaskars dar. Denn die Vorfahren der Inselbewohner lebten nicht nur in Ostafrika, sondern sie kamen aus Indonesien.

Eine Genanalyse führt Madagaskars heutige Bevölkerung auf etwa 30 indonesische Frauen zurück. Fast alle heute lebenden Madagassen haben demnach Urahnen in rund 7000 Kilometer Entfernung in Südostasien. Die Vorfahren seien vor rund 1200 Jahren nach Madagaskar gekommen, berichtet ein internationales Forscherteam im Fachmagazin "Proceedings B" der britischen Royal Society.

Zwar sei bekannt gewesen, dass die Madagassen von Indonesiern abstammen, schreiben die Forscher um den Biologen Murray Cox von der Massey University im neuseeländischen Palmerston North. Ursprünglich habe man aber gedacht, indonesische Händler hätten sich einst in Madagaskar niedergelassen.

Das Team um Cox untersuchte nun das Erbgut von 266 Madagassen und fast 3000 Indonesiern, um die frühe Geschichte der afrikanischen Insel genauer zu erforschen.

Mit Hilfe eines Computermodells simulierten die Wissenschaftler die Entwicklung der Bevölkerung. "Unsere Untersuchung legt nahe, dass rund 30 indonesische Frauen im 9. Jahrhundert nach Christus auf der Insel ankamen", erläutert Cox. Es habe sich eventuell nicht um eine organisierte Besiedlung gehandelt, sondern um eine ungeplante Landung, vermuten die Forscher nun.

wbr/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Mensch
RSS
alles zum Thema Madagaskar
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Testen Sie Ihr Wissen!

Fotostrecke
Neuentdeckung: So winzig sind die Mini-Chamäleons