Rätsel der Woche Geschickt gedreht

16 schwarzweiße Spielsteine sollen ein Schachbrettmuster bilden. Wie müssen Sie vorgehen, wenn Sie stets nur vier Steine zugleich umdrehen dürfen?

SPIEGEL ONLINE

Von und (Grafik)


Fast 140 Jahre alt ist das Brettspiel "Reversi", das bis heute in diversen Varianten und unter verschiedenen Namen gespielt wird. Wichtigstes Element sind Spielsteine, die auf der einen Seite schwarz und auf der anderen Seite weiß sind.

Das Spiel erinnert ein wenig an Go. Denn auch bei "Reversi" geht es darum, andersfarbige Steine auf dem Brett zu umzingeln. Gelingt dies, darf man alle eingeschlossenen Steine des Gegners umdrehen - sie ändern dadurch ihre Farbe.

Sie sollen jetzt hier aber keine Partie "Reversi" spielen, sondern auf einem 4x4 Felder großen Brett ein schwarz-weißes Muster erzeugen. Zu Beginn liegen alle 16 Steine mit der schwarzen Seite nach oben. Am Ende sollen sich schwarze und weiße Seiten immer abwechseln - so wie die Farben auf einem Schachbrett, wobei oben links ein Stein mit der weißen Seite nach oben liegt - siehe Bild oben.

Wenn Sie Steine einzeln umdrehen dürften, wäre das natürlich keine Herausforderung. Erlaubt ist jedoch nur, dass Sie vier Steine auf einmal wenden. Diese vier Steine müssen ein Quadrat bilden - also einen 2x2 Steine großen Block.

In wie vielen Zügen schaffen Sie es, dass die Steine das gesuchte Schwarz-Weiß-Muster bilden? Gesucht ist die kleinste Anzahl.

Mit dem folgenden interaktiven Player können Sie versuchen, das Problem zu lösen. Klicken Sie einfach in die Mitte der vier Steine, die Sie umdrehen möchten. Der Player zählt die Spielzüge und zeigt an, wenn Sie die Lösung gefunden haben. Sie können das Spiel jederzeit wieder von vorn beginnen, dabei wird der Zähler wieder auf Null gesetzt.

Noch mal die Zielkonstellation: Der Stein links oben soll seine weiße Seite zeigen, alle anderen Steine wechseln die Farbe von Feld zu Feld wie bei einem Schachbrett.



insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
swandue 29.12.2018
1.
Wo ist der Zähler?
der_grillmeister 29.12.2018
2.
Intuitiv draufgeklickt, auch keinen Zähler gesehen und dann stand da auch schon "Geschafft!". Fand ich jetzt nicht besonders schwierig.
querulant_99 29.12.2018
3.
Leute! Kann denn heute keiner mehr ohne technische Hilfsmittel bis 6 zählen?
Uban 29.12.2018
4. Ok,
... zugegeben, es war nicht besonders schwierig mit dem gelieferten Applet die 6 Züge zu finden, - auch wenn es irritierenderweise die gespiegelte (inverse) Lösung - also mit "weiss" oben rechts - nicht als "Geschafft!" anerkennt. Echte Herausforderung wäre eine Art Algorithmus oder matematischen Beweis zu erstellen ...
horstborschtsch 29.12.2018
5. Sorry
Ich habe es in fünf Zügen geschafft. Ihr könnt es auch!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.