Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Kinder von Rauchern haben erhöhtes Risiko

Fenster öffnen, Rauch wegwedeln? Hilft nicht. Wenn Eltern mehr als zehn Zigaretten am Tag qualmen, haben ihre Kinder ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten, berichten Ulmer Forscher. Im schlimmsten Fall könne das später zum Herzinfarkt führen.

Ulm - Passivrauchen erhöht bei Kindern das Risiko für spätere Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wissenschaftler von der Universität Ulm und dem baden-württembergischen Landesgesundheitsamt in Stuttgart fanden bei Kindern, die Zigarettenrauch ausgesetzt sind, deutliche Hinweise auf biochemische Veränderungen im Blut. Bei Erwachsenen ist bereits seit langem bekannt, dass sich Entzündungs- und Stoffwechselparameter durch Rauch und Passivrauch verändern und dadurch Arteriosklerose begünstigen. Bei Kindern gab es bisher jdeoch kaum Erkenntnisse dazu.

Raucherin mit Kind: Qualmen Eltern mehr als zehn Zigaretten pro Tag, erhöht sich das Risiko ihrer Kinder, an Arteriosklerose zu erkranken
DAK / Wigger

Raucherin mit Kind: Qualmen Eltern mehr als zehn Zigaretten pro Tag, erhöht sich das Risiko ihrer Kinder, an Arteriosklerose zu erkranken

Die Wissenschaftler analysierten für ihre Studie die Blutwerte von 383 Viertklässlern, wie sie in der Fachzeitschrift "European Heart Journal" berichten. Zudem befragten sie die Eltern der Kinder in einem Fragebogen unter anderem zu ihrem Zigarettenkonsum. Als die Forscher die Ergebnisse beider Untersuchungen miteinander verbanden, zeigte sich ein deutliches Resultat: Rauchten die Eltern mehr als zehn Zigaretten am Tag, waren mehrere Entzündungsmarker im Blut der Kinder erhöht. Bestimmte Stoffwechselmarker, die funktionierende Stoffwechselvorgänge anzeigen, waren dagegen abgesenkt.

"Diese Anhäufung von negativen Veränderungen erhöht das Risiko der Kinder, vorzeitig an Arteriosklerose zu erkranken", erklärte Studienleiter Wolfgang Koenig, Chef der Arbeitsgruppe für Präventive Kardiologie an der Universität Ulm. Dabei entstehen an den Wänden von Blutgefäßen Ablagerungen, die unter bestimmten Bedingungen an der Oberfläche ein- oder abreißen und im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt führen können.

Die Forscher wollen nun in einer Langzeitstudie das Fortschreiten dieser Entzündungsreaktion beobachten. "In der Kindheit werden viele Grundlagen für die spätere Gesundheit gelegt, deshalb müssen wir über so häufige Einflüsse wie das Passivrauchen mehr wissen", sagte Koenig.

hei/AFP/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Mensch
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite