Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Interaktive Weltkarte: Wo der Plastikmüll herkommt

Ein Drittel des weltweit an den Küsten anfallenden Plastikmülls wird weder deponiert noch recycelt. Eine interaktive Karte zeigt, welche Länder die Meere am stärksten vermüllen.



Anteil in Umwelt beziffert das Verhältnis des unsachgemäß entsorgten Plastikmülls zur Gesamtmenge des angefallenen Plastikmülls. Deutschland liegt dabei bei 2 Prozent, Indien bei 87 Prozent. Gesamt steht für den Plastikmüll insgesamt, In Umwelt für die Menge, die unsachgemäß entsorgt wurde. Alle Angaben sind von 2010.

Die Forscher der University of Georgia haben unter anderem ermittelt, wie viel Müll in Küstenländern produziert wird, wie hoch der Anteil des Plastikmülls ist und wie viel davon in offenen Deponien gesammelt oder schlichtweg in die Umwelt geworfen wird.

Im Jahr 2010 gab es 275 Millionen Tonnen Plastikmüll weltweit. 99 Millionen Tonnen davon entfielen auf den Bevölkerungsanteil, der in maximal 50 Kilometer Entfernung von der Küste lebt. Nur dieser Müll ist in der interaktiven Grafik berücksichtigt. Etwa ein Drittel dieses Mülls, nämlich 32 Millionen Tonnen, wurden unsachgemäß entsorgt. 4,8 bis 12,7 Millionen Tonnen Plastik landeten nach den Berechnungen der Forscher schließlich im Meer.

Hier geht es zurück zum Artikel über die Plastikmüll-Bilanz des Jahres 2010.

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH