Internationale Studie Deutsche Kinder beim Rauchen, Trinken, Mobben Spitze

Deutsche Jugendliche sind bei einer internationalen Studie zu zweifelhafter Ehre gekommen: Sie sind Europameister im Rauchen und liegen auch im Trinken und Mobbing in der Spitzengruppe. Beim Sport sind sie dagegen weniger meisterlich.


Cool dank Glimmstengel: Mit Zigaretten wollen sich Jugendliche nach Meinung der Forscher interessant machen
DDP

Cool dank Glimmstengel: Mit Zigaretten wollen sich Jugendliche nach Meinung der Forscher interessant machen

160.000 Jugendliche in 35 europäischen Ländern, Kanada und den USA wurden von den Forschern befragt, 5600 allein in Deutschland - mit zum Teil erschreckenden Ergebnissen. Jeder vierte 15-jährige Junge und 27 Prozent der gleichaltrigen Mädchen greifen demnach in der Bundesrepublik täglich zur Zigarette. In Frankreich und den Niederlanden sind es rund 19 Prozent, in Dänemark 15 Prozent. Auch beim Alkoholkonsum liegen die Deutschen weit vorn, sagte Jugendforscher Klaus Hurrelmann von der Uni Bielefeld, die das Projekt in Deutschland federführend betreute.

Laut Hurrelmann zeigen die Ergebnisse, dass Jugendliche unter einem Druck stehen, sich mit Zigaretten möglichst interessant zu machen. Zugleich kritisierte er die Regierungen von Bund und Ländern für ihre "unklare und unglaubwürdige Tabakpolitik". "Angesichts der verheerenden gesundheitlichen Folgen des täglichen Zigarettenkonsums sind dringend überzeugende Präventionsprogramme und klare Rechtsgrundlagen erforderlich."

Deutsche beim Trinken im oberen Viertel

Die Untersuchungen unter 11- bis 15-Jährigen seien so angelegt, dass alle Länder vergleichbar seien, sagte der Forscher. Die Ergebnisse erlaubten auch Schlüsse darauf, welche Schritte in der Gesundheitspolitik besonders dringlich seien. "In Deutschland sind sie bei Tabak nötig", sagte Hurrelmann. "Zigarettenrauchen ist ein Indiz für geringe Lebenszufriedenheit, negative gesundheitliche Selbsteinschätzung und geringen Schulerfolg."

Betrunkener Jugendlicher: Vollrausch schon mit 13 Jahren
DDP

Betrunkener Jugendlicher: Vollrausch schon mit 13 Jahren

Auch beim Konsum von Alkohol fallen deutsche Jugendliche in der Studie negativ auf. Sie liegen hinter den Briten, Niederländern und Dänen im oberen Viertel: 15 Prozent der 13-Jährigen und fast die Hälfte der 15-Jährigen trinken wöchentlich Alkohol. In Sachen Trunkenheit landen die 13- und 15-Jährigen im oberen Mittelfeld der Länderrangfolge. So berichten 39 Prozent der 15-jährigen Deutschen, dass sie schon zwei oder mehr Räusche hatten.

Dass der deutsche Nachwuchs es lieber bunt als Sport treibt, zeigen die Umfrageergebnisse zur körperlichen Aktivität: Dort befindet sich Deutschland in allen Altersgruppen im unteren Bereich. Eine noch geringere Lust am Sport findet sich nur unter 11- und 13-Jährigen nur noch in Frankreich, Belgien und Estland. 11- und 13-Jährige aus Deutschland sind im Durchschnitt etwa einen ganzen Tag pro Woche weniger körperlich aktiv als Jugendliche aus den Ländern mit den höchsten Raten an körperlicher Betätigung: 15-Jährige in Deutschland machten an dreieinhalb Tagen Sport, Altersgenossen in den USA an 4,2 Tagen.

Mobbing weit verbreitet

Beim Mobbing wiederum taten sich deutsche Jugendliche besser hervor. Jeder zweite 15-Jährige gab an, in den vergangenen Monaten mindestens einmal einen Mitschüler gemobbt zu haben. Den niedrigsten Wert hatte Schweden mit 19 Prozent, den höchsten Litauen mit 73 Prozent. Bei den Wiederholungstätern gibt es ein ähnliches Bild: In Deutschland mobbten 22 Prozent zwei- bis dreimal in den vergangenen Monaten, in Schweden fünf Prozent, in Litauen 41 Prozent. Daher sind nach Ansicht der Forscher dringend Präventionsmaßnahmen an deutschen Schulen gefordert.

In der Ernährung schneiden die deutschen Jugendlichen hingegen gut ab: So essen 40 Prozent täglich Obst und 31 Prozent täglich Gemüse und liegen damit über dem Schnitt. Die Körperfülle der jungen Menschen in der Bundesrepublik ist Mittelmaß. Im Schnitt sind elf Prozent der 13- und 15-Jährigen von Übergewicht und Fettleibigkeit betroffen. In den USA ist der Anteil dreimal so hoch. 42 Prozent der Mädchen und 23 Prozent der Jungen in Deutschland machen derzeit eine Diät - oder denken, demnächst eine machen zu müssen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.