Streit über angeblich 122-Jährige Älteste Frau der Welt - russische Forscher halten das für Betrug

Starb die Französin Jeanne Calment wirklich mit erst 122 Jahren oder gab sich ihre Tochter für sie aus? Wissenschaftler sind sich uneins. Nun wird sogar gefordert, die Leichen der Frauen zu exhumieren.

Jeanne Calment - oder doch ihre Tochter Yvonne?
REUTERS

Jeanne Calment - oder doch ihre Tochter Yvonne?


Jeanne Calment rauchte, seit sie 16 Jahre alt war, und versuchte erst mit 117 aufzuhören. Ohne Erfolg, mit 118 wurde sie rückfällig. 1997 starb sie in Arles. Die Französin wurde 122 Jahre und 164 Tage alt und steht im Guinnessbuch der Rekorde als der älteste Mensch, der je gelebt hat. Calment selbst war davon überzeugt, dass Portwein, wenig Sex, viel Schlaf und ganz viel Knoblauch ihr langes Leben begünstigt haben.

Zwei russische Forscher zweifeln allerdings an der Geschichte. Ihr Vorwurf: Der Altersrekord basiert auf einem Betrug. Demnach ist im Jahr 1997 nicht Jeanne Calment gestorben, sondern ihre einzige Tochter Yvonne im Alter von 99 Jahren. Um die Erbschaftssteuer zu umgehen, könnte Yvonne bereits 1934 die Identität ihrer Mutter angenommen haben, als diese an einer Rippenfellentzündung gestorben sei, vermuten der Mathematiker Nikolai Sak und der Arzt Waleri Nowoselow.

17 Indizien kontra das Geheimnis der Langlebigkeit

Gemeinsam durchforschten sie über Monate hinweg Biografien von Jeanne Calment, Interviews und Fotos, Zeitzeugenberichte sowie die öffentlich zugänglichen Behördendaten ihrer südfranzösischen Heimatstadt Arles. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass es sich bei der 1997 Verstorbenen unmöglich um Jeanne handeln könne.

Ihre Untersuchungen veröffentlichten sie auf ResearchGate unter dem Titel: "Jeanne Calment: the Secret of Longevity" (Jeanne Calment: Das Geheimnis der Langlebigkeit). Unter den 17 Indizien für ihre Thesen listeten die Forscher eine Kopie von Jeanne Calments Personalausweis aus den Dreißigerjahren auf, dessen Angaben etwa über Augenfarbe und Körpergröße nicht mit dem Aussehen der späteren Jeanne übereinstimmen. Außerdem soll Calment alte Fotos von sich vernichtet haben, nachdem sie berühmt wurde.

Außerdem gibt es angeblich Unstimmigkeiten in den Berichten von Jeanne Calment. So habe sie behauptet, der berühmte Maler Vincent van Gogh habe in dem Laden ihres Vaters eingekauft. Jeanne Calments Vater hatte laut Forscher Sak aber gar keinen Laden. Ihr Mann, der Vater von Yvonne, dagegen schon. Eine unabhängige Untersuchung gibt es bislang allerdings nicht.

Als Arzt habe er schon immer seine Zweifel an Calments Alter gehabt, sagt Nowoselow. "Der Zustand ihrer Muskeln stimmte nicht mit dem von gleichaltrigen Senioren überein", berichtet er. "Sie konnte ohne Hilfe aufrecht sitzen und zeigte keinerlei Anzeichen von Demenz."

"Unmöglich und lächerlich"

Bei anderen Wissenschaftlern stößt die Behauptung auf heftige Kritik. Der französische Gerontologe Jean-Marie Robine sagte, er habe niemals an Calments Dokumenten gezweifelt. Er hatte die Angaben der Frau geprüft, bevor sie ins Guinessbuch der Rekorde aufgenommen wurde. Die russischen Wissenschaftler hätten Fakten nicht berücksichtigt, die für das lange Leben Calments sprächen.

Der frühere Bürgermeister von Arles, Michel Vauzelle, hält die Theorie der russischen Forscher für "komplett unmöglich und lächerlich". Jeanne Calment sei über Jahre hinweg von etlichen Ärzten betreut und überwacht worden.

Der Leiter des französischen Instituts für demografische Studien (INED), Nicolas Brouard, fordert sogar, die sterblichen Überreste von Jeanne und Yvonne Calment zu exhumieren und ihre DNA zu untersuchen. Bereits kurz nach Calments Tod hatten Wissenschaftler bedauert, dass keine Autopsie vorgenommen wurde, um nach den Ursachen für ihre Langlebigkeit zu forschen.

Auf die Idee, den Fall von Jeanne Calment näher zu untersuchen, kam Sak bei der Suche nach einem mathematischen Modell für die Lebensspanne der deutlich über Hundertjährigen. "Je mehr ich forschte, desto mehr stieß ich auf Widersprüche", sagt er. Sollte Calments Rekord gelöscht werden, wäre die US-Bürgerin Sarah Knauss die neue Rekordhalterin. Sie starb 1999 im Alter von 119 Jahren.

koe/AFP/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.