Knochenfund im Harz Totenhütte birgt zahlreiche Skelette

Ein unberührtes Kollektivgrab aus der Jungsteinzeit haben Archäologen im Nordharz freigelegt. In der 5000 Jahre alten Totenhütte ist vermutlich eine komplette Dorfbevölkerung bestattet.


Grabungsleiterin Berthold mit Knochenfund: Gestapelte Skelette
DPA

Grabungsleiterin Berthold mit Knochenfund: Gestapelte Skelette

Die Entdeckung machten die Forscher nur wenige Zentimeter unter der Ackerkrume: Bei Benzingerode im Nordharz förderten sie eine rund 5000 Jahre alte Totenhütte zu Tage. Über die Jahrhunderte sei das Gemeinschaftsgrab aus der späten Jungsteinzeit unberührt und erstaunlich gut erhalten geblieben, berichtete Harald Meller, der Landesarchäologe von Sachsen-Anhalt. Solch ein Fund sei einzigartig für Mitteldeutschland.

In dem etwa 9 mal 3,5 Meter großen Areal liegen die kompletten Skelette von etwa 40 Menschen sowie einige Grabbeigaben. In den Totenhütten wurden die Verstorbenen ohne Sarg beigesetzt und dabei einfach übereinander gestapelt. Bislang hatten Forscher solche Grabstätten jedoch selten unversehrt entdeckt - entweder wurden sie zuvor ausgeräumt oder beim Pflügen der Felder beschädigt.

Die Archäologen um Grabungsleiterin Birgitt Berthold vermuten, dass in der Totenhütte die gesamte Bevölkerung eines Dorfes der so genannten Bernburger Kultur begraben liegt, die von 3400 bis 2800 vor Christus andauerte. Von DNS-Analysen der Zähne erhoffen sich die Forscher Informationen über die familiären Verbindungen. Zudem versprechen sie sich Aufschlüsse über die Tätigkeiten der Menschen, das Leben in der Siedlung sowie die Todesursachen.

Die Totenstätte hatten die Wissenschaftler bei begleitenden Grabungen in einem Gebiet gefunden, durch das in wenigen Monaten eine neue Bundesstraße führen soll. Dass die Überreste erst kurz vor dem Abschluss der im März 2001 begonnenen Arbeiten entdeckt wurden, lag an einem kuriosen Zufall: Direkt über den Knochen standen während der gesamten Zeit die Wohncontainer der Archäologen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.