Mimik Software erkennt Gefühle am Gesichtsausdruck

Glücklich, wütend, angeekelt: Fast alle Menschen drücken Gefühle über die gleiche Mimik aus. Forscher haben ein Computerprogramm entwickelt, das Gefühlsregungen an der Mimik ablesen kann. Es könnte Autisten helfen, Emotionen zuverlässiger zu deuten.

Komplexer Gesichtsausdruck: Von "freudig angeekelt" bis "traurig wütend"
Ohio State University

Komplexer Gesichtsausdruck: Von "freudig angeekelt" bis "traurig wütend"


Freudige Überraschung, traurige Wut, ängstlicher Ekel: Selbst für komplexe Gefühle nutzen die meisten Menschen offenbar ähnliche Mimiken. US-Forscher haben ein Modell entwickelt, das 21 verschiedene Gesichtsausdrücke recht zuverlässig erkennt. Das Modell könnte etwa bei der Diagnose und Behandlung von Problemen wie Autismus, Schizophrenie oder Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) eingesetzt werden, berichten Forscher um Aleix Martinez von der Ohio State University in Columbus in den"Proceedings of the National Academy of Sciences".

Bislang haben Forscher nur die Gesichtsausdrücke zu sechs Gefühlen untersucht - glücklich, traurig, ängstlich, wütend, überrascht und angeekelt. Diese Zahl haben die Forscher mehr als verdreifacht. "Wir haben eine starke Übereinstimmung darin gefunden, wie Menschen ihre Gesichtsmuskeln bewegen, um 21 Gefühlskategorien auszudrücken", wird Martinez in einer Mitteilung der Universität zitiert. "Das ist einfach verblüffend. Es bedeutet, dass fast jeder Mensch diese 21 Emotionen auf die gleiche Art ausdrückt, zumindest in unserer Kultur."

Die Forscher konfrontierten zunächst 230 Männer und Frauen mit jeweils einem Satz zu verschiedenen Gefühlen - etwa: Sie riechen einen üblen Geruch. Dabei fotografierten sie die Gesichter. Anschließend analysierten sie die rund 5000 Aufnahmen auf typische Veränderungen der Mimik. Am Ende fanden sie 21 Gefühle und Gefühlsverbindungen, die mit typischen Gesichtern einhergingen.

Gefühle sicher erkennen

So ging etwa die Mimik für "glücklich" bei 99 Prozent der Teilnehmer mit hochgezogenen Wangen und dem Verbreitern des Mundes zu einem Lächeln einher. Bei "überrascht" öffneten 92 Prozent der Menschen ihre Augen weit und ließen auch den Mund offen. Bei der Gefühlsverbindung "glücklich überrascht" öffneten 93 Prozent die Augen weit, zogen zudem die Wangen hoch, verbreiteten den Mund und ließen ihn offen. Selbst widersprüchliche Emotionen ließen sich so zuordnen: "Freudig angeekelt" kombiniert etwa ein angedeutetes Lächeln mit einer gerümpften Nase.

Insgesamt identifizierte das erstellte Computerprogramm die sechs Grundgefühle zu 97 Prozent richtig. Bei den 15 Gefühlsverbindungen lag die Zuverlässigkeit noch bei 77 Prozent. Mit dem Modell könnten etwa Autisten lernen, die Gefühle anderer Menschen besser zu erkennen, betonen die Forscher. Auch Computerprogramme könne man so auf eine neue Komplexitätsstufe stellen.

Fotostrecke

4  Bilder
Gesichts-Choreografie: Was Grimassen verraten

jme/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
visitor_2007 01.04.2014
1. Geeignete Protagonistin für Photostrecke?
Zitat von sysopOhio State UniversityFast alle Menschen drücken Gefühle über die gleiche Mimik aus, berichten Forscher. Sie haben ein Computerprogramm entwickelt, das Gefühlsregungen treffsicher an der Mimik ablesen kann. Es könnte Autisten helfen, Emotionen zuverlässiger zu deuten. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/mimik-gesichtsausdruck-verraet-komplexe-gefuehle-a-961833.html
Ich frage mich, ob die Protagonistin der Photostrecke wirklich geeignet ist, als Musterbeispiel für Gefühlsregungen zu dienen. Z. B. ist ein überzeugendes Lächeln allgemein mit hochgezogenen Mundwinkeln verbunden und nicht mit einem geraden Mund.
susiwolf 01.04.2014
2. Männer wären besser geeignet ... !
Zitat von visitor_2007Ich frage mich, ob die Protagonistin der Photostrecke wirklich geeignet ist, als Musterbeispiel für Gefühlsregungen zu dienen. Z. B. ist ein überzeugendes Lächeln allgemein mit hochgezogenen Mundwinkeln verbunden und nicht mit einem geraden Mund.
Sie erinnern sich im Politikerkarussel noch an Herbert Wehner ? D-e-r würde vielleicht besser 'ins Bild' passen. Alte Filmausschnitte und Bilder gibt es zuhauf. Möglicherweise könnte ein typischer Wehner-Gesichtsausdruck die wissentschaftl. Arbeit erweitern: 'Wenn er mal wieder eine seiner typischen Bemerkungen abgeschossen hat sich darüber diebisch freut' ... meist ist das -früher- im allg. Gelächter untergegangen.
Freundschafter 01.04.2014
3. So was kann der Überwachungstaat gut gebrauchen!
Frühzeitig erkennen ob Menschen in Demonstrationen verärgert oder besonders entschlossen sind und vielleicht ein Problem darstellen werden. Hört sich an wie ein hirngespinnst? Einfach mal nach INDECT googeln!
karlsiegfried 01.04.2014
4. Alter Hut
Langweilig, Seitenfüller und überflüssíg.
arrow64 01.04.2014
5. Alter Hut...
Schon vor zwei Jahren hat das Fraunhofer Institut auf der CeBIT in Hannover eine Lösung vorgestellt die aus einem Live-Bild Gender, geschätztes Alter und Gesichtsausdruck gleichzeitig ausgewertet und im selben Bild dargestellt hat.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.