Naturglauben Briten erheben Druidentum zur Religion

Sie himmeln die Sonne an und beschwören Geister, die aus Flüssen aufsteigen: Druiden glauben an Naturgötter. In Großbritannien dürfen sie ihr Heidentum jetzt offiziell als Religion leben - mit allen Steuervorteilen.

Getty Images

Druiden ähneln nicht selten Miraculix, dem Weißbärtigen aus den Asterix-Geschichten, der Zaubertränke anrührt. Auch die wirklichen Vertreter des Naturglaubens tragen häufig Bärte und Kutte. Viele Druiden treffen sich regelmäßig in Südengland am Steinkreis von Stonehenge. Sie beten die Sonne an, verehren die Kräfte der Natur wie Blitz und Donner.

In Großbritannien können sie ihren heidnischen Glauben jetzt offiziell als Religion ausleben. Die zuständige Kommission hat das Druidentum als gemeinnützig eingestuft. Die Verehrung von Naturgottheiten könne als "religiöse Aktivität" gesehen werden, urteilte die britische Charity Comission. Damit erhalten Druidengemeinschaften Steuerermäßigungen für Spenden; sie sind darin jetzt den christlichen Kirchen gleichgestellt. Die Entscheidung verschaffe der alten Tradition eine "neue Gültigkeit", sagte Phil Ryder, der Vorsitzende des Druidennetzwerks.

Jedoch sei das Einkommen der Gemeinschaften zu gering, als dass sich der Vorteil bemerkbar machen würde, erklärte das britische Druiden-Netzwerk: "Wir haben uns nicht deswegen um den Status beworben, sondern weil wir es aus rechtlichen Gründen mussten", sagte Ryder der BBC.

Fast fünf Jahre hatten Druiden für eine Anerkennung durch die Kommission für Stiftungen und Wohltätigkeitsorganisationen gekämpft. Voraussetzung für die Anerkennung ist der Nachweis eines schlüssigen und ernsthaften Glaubens an höhere Wesen und einen moralischen Rahmen für die Gemeinschaft. Der Antrag war zunächst abgelehnt worden, in den vergangenen Tagen traf die Kommission dann jedoch eine positive Entscheidung.

Von anderen Religionen abgewandt

Das Druidentum spreche Menschen an, die sich von monotheistischen Religionen abwendeten, aber trotzdem Sehnsucht nach einem spirituellen Aspekt in ihrem Leben hätten, erklärt Adrian Rooke, Druide und Rechtsberater. Die alte Tradition "erhebt die Seele". Angesichts der zunehmenden Knappheit von Ressourcen werde es immer wichtiger, dass die Menschen eine Beziehung mit der Natur gestalten könnten.

Bei Druidenzeremonien kommen Rituale wie Tänze und Gesänge zum Einsatz. Manche Druiden beschwören Geister, die aus Bergen und Flüssen aufsteigen. In Großbritannien gibt es etwa 10.000 praktizierende Druiden - Tendenz steigend, wie die Mitglieder erklären.

Das Druidentum gilt als eine der ältesten spirituellen Aktivitäten der Menschheit. In vorchristlicher Zeit sollen Druiden bei den Kelten als religiöse Führer, Richter und Weise gewirkt haben - vor allem auf dem Gebiet der heutigen Länder Irland, Großbritannien und einem Teil Frankreichs, dem früheren Gallien.

Schriftliche Überlieferungen jedoch gibt es kaum, oder sie stammen aus zweifelhaften Quellen, von Historikern, die zu späteren Zeiten gelebt haben. Das Vorbild heutiger Druiden, sich in Kapuzenkutte zu kleiden, soll auf einen irischen Kupferstich aus dem 17. Jahrhundert zurückgehen.

boj/dapd/dpa

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 119 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Riff 03.10.2010
1. BSE auf der Insel immer noch ein Problem!
Zitat von sysopSie himmeln die Sonne an und beschwören Geister, die aus Flüssen aufsteigen: Druiden glauben an Naturgötter. In Großbritannien dürfen sie ihr Heidentum jetzt offiziell als Religion leben - mit allen Steuervorteilen. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,720954,00.html
Wann wird im ersten Land auf diesem verrückten Planeten Intelligenz gefördert und von der Steuer befreit? Ich fordere Steuerbefreiung für alle VERNÜNFTIGEN MENSCHEN! Wer unterschreibt?
dauth, 03.10.2010
2. Religion
Zitat von RiffWann wird im ersten Land auf diesem verrückten Planeten Intelligenz gefördert und von der Steuer befreit? Ich fordere Steuerbefreiung für alle VERNÜNFTIGEN MENSCHEN! Wer unterschreibt?
Warum so negativ? Die katholische Kirche ist schon seit Jahrhunderten steuerbefreit und Staatsreligion. Die sind auch nicht schlauer als die Anhänger des Druidentums. Ich denke, sogar noch eher die größeren Schwachköpfe.
Naschfreudiger 03.10.2010
3. Na endlich...
...kann man da nur sagen. Ist nicht mehr und auch nicht minder konkret als die jüdische und aus ihr abgeleiteten Religionen, nur eben wesentlich naturverbunden und toleranteren als diese.
Knut Olsen 03.10.2010
4. Auf Thema antworten
Zitat von sysopSie himmeln die Sonne an und beschwören Geister, die aus Flüssen aufsteigen: Druiden glauben an Naturgötter. In Großbritannien dürfen sie ihr Heidentum jetzt offiziell als Religion leben - mit allen Steuervorteilen. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,720954,00.html
Warum auch nicht? Wenn in den Genuss dieser Steuervorteile auch Religionen kommen, in denen an Jungfrauengeburten, Auferstehung von den Toten oder sprechende Schlangen geglaubt wird, sollte es nur recht und billig sein, sie auch Kulten zuzugestehen, die wesentlich älter sind, als die von den Römern u.a. Migranten eingeschleppten monotheistischen Wüstenreligionen, von denen sie aufs aggressivste verdrängt wurden.
hambürger 03.10.2010
5. Dräuende Vorboten?
Zitat von sysopSie himmeln die Sonne an und beschwören Geister, die aus Flüssen aufsteigen: Druiden glauben an Naturgötter. In Großbritannien dürfen sie ihr Heidentum jetzt offiziell als Religion leben - mit allen Steuervorteilen. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,720954,00.html
Neuerdings tauchen hier immer häufiger bei den Forenüberschriften so geheimnisvolle * auf, die wohl Asteriske heißen. Sind das Druidenzeichen oder Drudenfüße oder Dudenfehler, oder was? Ich dachte zuerst, das ist ein Hinweis auf irgendwas Kleingedrucktes wie bei "Handytarif für 0,00 Euro*" (* aber nur am 30. Februar). Wenn, dann ist es so klein gedruckt, dass es praktisch unsichtbar ist.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.