Nikotin-Effekt Rauchen senkt die Fruchtbarkeit

Rauchen kann Frauen in Sachen Fruchtbarkeit um Jahre altern lassen. Der Griff zum Glimmstängel senkt die Chancen auf eine Schwangerschaft sowohl bei der natürlichen als auch bei einer künstlichen Befruchtung, so eine aktuelle Studie.


Rauchen: Alternde Fruchtbarkeit
DDP

Rauchen: Alternde Fruchtbarkeit

"Rauchen lässt Ihre Haut altern" warnen Hinweise auf Zigarettenschachteln. Doch nicht nur äußerlich setzt der blaue Dunst den Zeitraffer in Gang. Auch die Fruchtbarkeit scheint davon betroffen zu sein. So hat eine 30-jährige Nichtraucherin die gleichen Chancen, durch eine künstliche Befruchtung schwanger zu werden wie eine 20-jährige Raucherin, wie niederländische Wissenschaftler jetzt herausgefunden haben. Bei der natürlichen Fortpflanzung sei der Effekt schon länger bekannt.

Die Forscher hatten die Daten von über 8000 Paaren ausgewertet, die sich in den Jahren 1983 bis 1995 ihren Kinderwunsch durch eine künstliche Befruchtung erfüllen wollten. Auch Übergewicht wirke sich negativ auf die Erfolgschancen einer künstlichen Befruchtung aus, schreiben Bea Lintsen von der Radboud-Universität in Nimwegen und ihre Kollegen in der Fachzeitschrift "Human Reproduction".

Mehr als 40 Prozent der Patientinnen rauchten demnach zu Beginn der Behandlung. Die Chance auf eine Lebendgeburt war bei ihnen um 28 Prozent niedriger als bei ihren nicht rauchenden Geschlechtsgenossinnen, erklärt Lintsen. Besonders auffallend war dies bei Frauen, bei denen kein offensichtlicher Grund für ihre verringerte Fruchtbarkeit vorlag. Auch die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt war bei rauchenden Frauen höher: 21 Prozent von ihnen verloren ihr Baby, während es sonst nur 16 Prozent waren.

Das Gewicht der Mutter spielt offenbar ebenfalls eine entscheidende Rolle: Übergewichtige Frauen hatten eine um 33 Prozent geringere Chance auf eine erfolgreiche Geburt als Frauen mit Normalgewicht.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.