Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Pannenserie: KKW Unterweser meldet Störung

Erst Brunsbüttel, dann Krümmel, jetzt Unterweser: Die Pannen in deutschen Atomkraftwerken häufen sich. In dem niedersächsischen Meiler, der von E.On betrieben wird, wurde eine Störung im Kühlsystem entdeckt.

Hannover - Eine Armatur in einem der vier Stränge des Not- und Nachkühlsystems sei nicht korrekt eingestellt gewesen, sagte die Sprecherin des niedersächsischen Umweltministeriums, Jutta Kremer-Heye, am Sonntag in Hannover.

Atomkraftwerk Unterweser: Mängel im Kühlsystem
DPA

Atomkraftwerk Unterweser: Mängel im Kühlsystem

Ursache für die Störung sei eine fehlerhafte Justierung der elektronischen Stellungsanzeige an der Armatur, die in der Revision im vorigen Jahr vorgenommen wurde. Dies war bislang unerkannt geblieben und erst am Samstag bei der diesjährigen Überprüfung entdeckt worden. Im Falle eines Störfalls hätte der Strang nicht die geforderte Kühlleistung erbringen können.

Der Fehler sei umgehend behoben worden, sagte die Sprecherin. Sowohl der Betreiber E.On als auch das Ministerium wollen den Vorfall genau analysieren. Das Kernkraftwerk ist wegen der laufenden Revision zurzeit nicht am Netz.

Der Betreiber E.On habe der Aufsichtsbehörde den Befund fristgerecht als meldepflichtiges Ereignis mitgeteilt, sagte die Sprecherin. Der Druckwasserreaktor mit einer Netto-Leistung von 1345 Megawatt ging am 29. September 1978 ans Netz.

Am Samstag erst hatte Vattenfall einen weiteren Mangel am AKW Brunsbüttel melden müssen. Bei Überprüfungen im Sicherheitssystem sind fehlerhafte Verankerungen festgestellt worden. Der Meiler wurde vollständig abgeschaltet.

rüd/ddp/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: