Kurioser Feiertag Warum um 13:59 Uhr der Pi-Tag beginnt

Seit 1987 wird am 14. März der Pi-Tag gefeiert. Er geht zurück auf einen ironischen Kult.

Schüler in Boston feiern den Pi-Tag 2007
AP

Schüler in Boston feiern den Pi-Tag 2007


Dass der Pi-Tag am 14. März um 13:59 beginnt, hat einen numerischen Grund: Werden Datum und Uhrzeit wie in Amerika üblich notiert, stehen am 3/14 um 1:59 Uhr nachmittags die ersten sechs Ziffern von Pi hintereinander: 3,14159.

Der Physiker Larry Shaw rief den Pi-Tag 1987 ins Leben. In einem Wissenschaftsmuseum in San Francisco konstruierte er einen Pi-Schrein: Ein Messingteller, in den die ersten hundert Stellen der Zahl graviert waren, stand in der Mitte eines Raums.

Zusammen mit Freunden zelebrierte er einen Kult: Sie liefen um den Teller herum. "Leute laufen in vielen Kulturen und Religionen um Dinge herum, um Respekt zu zollen", erläuterte Shaw ironisch. Nach dem Umrunden des Tellers wurden Kuchen gereicht, eine weitere Anspielung auf die Kreiszahl Pi - das englische Wort für Kuchen ist Pie.

Mittlerweile wird der Pi-Tag nicht nur in San Francisco, sondern in vielen anderen Orten gefeiert - und auch in Europa. Der Witz ist dabei abhandengekommen: Lehrer nutzen den Tag, um Pi im Unterricht durchzunehmen.

boj

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.