Rekord: Nasa-Flugzeug erreicht zehnfache Schallgeschwindigkeit

Ein unbemanntes Raketenflugzeug der Nasa hat beim Test eines neuartigen Triebwerks über dem Pazifik fast die zehnfache Schallgeschwindigkeit erreicht. Mögliches Einsatzgebiet in der Zukunft: in Militärmaschinen.



Hypersonic Jet: Zehnfache Schallgeschwindigkeit
AP

Hypersonic Jet: Zehnfache Schallgeschwindigkeit

Los Angeles - Zweimal wurde das nur 3,60 Meter lange Fluggerät angeschoben - von einem Flugzeug und einer Rakete - bevor es seinen Hyperschallantrieb zündete. In einer Höhe von 33.000 Metern über dem Pazifik stellte X-43A, so die offizielle Bezeichnung, einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf. 9,7 Mach habe das Flugzeug erreicht, sagte Nasa-Sprecherin Leslie Williams. Das sind 11.000 Kilometer in der Stunde.

Zunächst hatte ein umgebauter B-52 Bomber X-43A auf eine Höhe von 12.000 Metern gebracht. Weil der Scramjet-Antrieb des Experimentalflugzeugs jedoch erst bei fünffacher Schallgeschwindigkeit funktioniert, musste eine Pegasus-Rakete zusätzliche Schubhilfe leisten. Sie feuerte 90 Sekunden lang, bevor der Hyperschallantrieb für zehn Sekunden aktiv wurde. "Wir haben Luftfahrtgeschichte geschrieben", sagte Vince Rausch, Leiter des Hyper-X-Programms der Nasa.

Das getestete Triebwerk soll vielleicht einmal in Kampfflugzeugen eingesetzt werden, die innerhalb von zwei Stunden von den USA aus jeden Punkt der Erde erreichen sollen. X-43A nutzt als Antrieb keine herkömmliche Raketentechnik Der Jet hat nur Treibstoff und keinerlei Sauerstoff an Bord. Den Sauerstoff holt sich die Maschine direkt aus der Luft.

Rekordflugzeug X-43A: Gelungener Test für Scramjet-Technik
REUTERS

Rekordflugzeug X-43A: Gelungener Test für Scramjet-Technik

Bei Düsentriebwerken verdichten rotierende Schaufeln die einströmende Luft, bevor in ihr der Treibstoff gezündet wird. X-43A erreicht diese Verdichtung allein durch die eigene Geschwindigkeit. Der Rekordflug gilt als Beweis dafür, dass die so genannte Scramjet-Technik tatsächlich funktioniert und in ferner Zukunft bei Flugzeugen oder Raumgleitern zum Einsatz kommen könnte.

X-43A war das letzte von drei Flugzeugen, die im Rahmen des Hyper-X-Programms der Nasa gebaut wurden. Der Flug des ersten Hyperschallflugzeugs 2001 war ein Fehlschlag. Das zweite stellte im März dieses Jahres mit Mach 6,83 (8.045 Stundenkilometer) einen Rekord für Flugzeuge auf, die den Sauerstoff aus der Luft einsaugen.

Nach dem Rekordflug stürzte X-43A etwa 1300 Kilometer vor der kalifornischen Küste in den Pazifik. Wie auch seine beiden Vorgängermodelle plant die Nasa nicht, es zu bergen. Das schnellste bemannte Fluggerät mit Strahlantrieb ist das US-Spionageflugzeug SR-71 Blackbird, das etwas mehr als Mach 3 erreicht.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Mensch
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback