Zeitumstellung EU-Parlament prüft Aus für Sommerzeit

Für viele ist die halbjährliche Zeitumstellung ein Ärgernis. Deshalb soll die EU-Kommission nun die Vor- und Nachteile genau untersuchen. Droht der Sommerzeit das Ende?

Zeitumstellung an einer Uhr
DPA

Zeitumstellung an einer Uhr


Es ist jedes Jahr zweimal die gleiche Prozedur: Im Frühjahr werden die Uhren eine Stunde vorgestellt, im Herbst wieder eine zurück. Doch viele Menschen halten die Zeitumstellung für nicht mehr zeitgemäß. Auch im EU-Parlament formiert sich Widerstand.

Die Abgeordneten forderten die EU-Kommission nun dazu auf, die Vor- und Nachteile der Zeitumstellung genau zu untersuchen und die Regelung gegebenenfalls abzuschaffen. Ein entsprechender Antrag bekam in einer Abstimmung eine deutliche Mehrheit. Die Forderung des Verkehrsausschusses, die Sommerzeit ganz abzuschaffen, fand dagegen nicht die notwendige Zustimmung.

Seit 1996 stellen die Menschen in allen EU-Ländern einheitlich die Uhren am letzten Sonntag im März eine Stunde vor und am letzten Oktobersonntag wieder eine Stunde zurück. Der Nutzen ist umstritten: Laut Umweltbundesamt knipsen die Deutschen wegen der Zeitumstellung im Sommer tatsächlich abends weniger häufig das Licht an - im Frühjahr und Herbst jedoch wird morgens dafür mehr geheizt.

Fotostrecke

16  Bilder
Zeitumstellung: Niemand hat die Absicht, eine Sommerzeit einzuführen

Außerdem sehen Mediziner Gesundheitsrisiken für empfindsame Menschen. Viele klagen darüber, dass ihnen eine Stunde Schlaf fehlt. Fast drei Viertel der Deutschen plädieren nach einer Umfrage der Krankenkasse DAK dafür, die Zeitumstellung abzuschaffen.

Die EU-Kommission prüft Forderungen nach einer Abschaffung der Sommerzeit bereits seit Längerem. Die Frage werde derzeit unter Berücksichtigung aller verfügbaren Informationen untersucht, sagte eine Sprecherin bereits im Oktober. Sobald es ein Ergebnis gebe, werde man die Öffentlichkeit darüber informieren. Regelungen auf EU-Ebene zur Sommerzeit gibt es seit 1981. Die jüngste stammt aus dem Jahr 2001.

Erstmals eingeführt wurde die Sommerzeit in Deutschland während des Ersten Weltkriegs. Zwischen den Weltkriegen und nach dem Zweiten Weltkrieg schaffte man die Umstellung jedoch wieder ab. Erst 1980 wurde sie mit dem Ziel, das Tageslicht besser zu nutzen, erneut eingeführt.

joe/dpa/AFP

insgesamt 159 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
weltbetrachter 08.02.2018
1. Halt -- mal vorher denken ...
Die SOMMERZEIT behalten und die WINTERZEIT abschaffen !!! Dann wird etwas vernünftiges daraus.
somplan 08.02.2018
2. Vorbild Türkei
Bitte die Zeitumstellung abschaffen und dauerhaft bei der Sommerzeit bleiben - so wie es die Türkei gemacht hat. Die Winterzeit mag zwar die "echte" Zeit sein, aber wenn es jetzt ein für alle mal festgelegt wird, sollten die Vorteile der längeren Helligkeit am Abend beibehalten und auf den Winter ausgedehnt werden.
unpolit 08.02.2018
3. Hoffentlich wird das was!
Das wäre doch mal wirklich eine gute Sache. Dann darf die Sonne 12:00 Uhr wieder im Süden stehen. Und all denen, die die Sommerzeit behalten wollen: es steht nirgendwo in Stein gemeißelt, dass man erst 9 Uhr mit der Arbeit beginnen muss, das kann man auch anders regeln.
januario 08.02.2018
4. dann bitte die Winterzeit abschaffen!
Wenn die Zeitumstellung abgeschafft wird, sollte jedes EU-Land darüber entscheiden dürfen, ob die Sommer- oder die Winterzeit ständig gilt. Hierzulande ist die Sommerzeit ein Gewinn, da viel mehr Freizeitaktivitäten, die Tageslicht voraussetzen, stattfinden können als bei (alleiniger) Winterzeit. Denn die Freizeit liegt bei den meisten Menschen am Nachmittag und am Abend und nicht morgens.
rkinfo 08.02.2018
5. Kiel 21.06. in Winterzeit:Sonnenaufgang 3:45, -untergang 21:00 Uhr
Die heutige Sommerzeit macht daraus 4;45 bzw. 22 Uhr Am 21.12.200x hätten wir alternativ 9:40 bzw. 17:00 Uhr bei dauerhaft Sommerzeit. Vielleicht sollte man wirklich mal die Zeitumstellung je 1x für Sommer- und Winterzeit einstellen, damit die Leute erkennen, wie verrückt jenseits unserer Lebenswirklichkeit Deutschland sich um die Sonne bewegt, Klar, man könnte alternativ im Sommer einfach die Arbeitszeiten um 1h nach vorne verlegen ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.