Adlerangriff auf Kleinkind: Spektakuläres Video ist spektakuläre Fälschung

Müssen Eltern auf Spielplätzen um ihre Kinder fürchten, weil dort Riesenadler Attacken gegen die Kleinen fliegen könnten? Eine solche beängstigende Szene zeigt ein Video, das zum Internethit wurde. Ist aber eine Fälschung - von geschickten Filmstudenten.

YouTube/ MrNuclearCat

Montreal - Gut fünf Millionen YouTube-Nutzer waren fasziniert von diesem Video: Ein Steinadler segelt über einen Park im kanadischen Montreal, fliegt auf ein Kind zu und versucht dieses mitzuschleppen. Doch der kurze Clip ist ein Fake. Das staatliche Zentrum für Animation und Design (NAD) in Montreal teilte mit, das Video sei von NAD-Studenten für eine Prüfung in dreidimensionaler Animationstechnik erstellt worden.

Vier Video-Techniker sind laut NAD die Urheber. Sie hätten das Kind und den Adler in 3D-Animation kreiert und in eine reale Szene integriert.

Der Film von dem Angriff auf das Kind hatte im Internet für heftige Diskussion über die Echtheit von Adler und Kind ausgelöst. Die Zweifel in der Netzgemeinde waren groß. Ein Falkner sagte SPIEGEL ONLINE, dass es sich bei dem Adler mit großer Wahrscheinlichkeit nicht um ein echtes Tier handele.

Bereits im vergangenen Jahr hatte ein NAD-Video für Debatten im Internet gesorgt - wenn auch in geringerem Umfang. Damals war in einem Trickfilm ein Pinguin zu sehen, der durch Montreal watschelte.

max/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Nachher sind alle schlauer
zaunkoenig1982 20.12.2012
Zitat von sysopEin Falkner sagte SPIEGEL ONLINE, dass es sich bei dem Adler mit großer Wahrscheinlichkeit nicht um ein echtes Tier handele. Angebliche Adler-Attacke in Kanada: YouTube-Video ist eine Fälschung - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/angebliche-adler-attacke-in-kanada-youtube-video-ist-eine-faelschung-a-873960.html)
Nanana, nun macht den Falkner im Nachhinein nicht schlauer als er ist. Folgt man dem Link zu dem Artikel von gestern stellt man nur fest, dass der Falkner davon ausgeht, dass es sich nicht um ein Wildtier handelt, sondern um einen von Falknern verwendeten Hybriden. Er hat aber nicht angezweifelt, dass es ein echtes Tier ist. Schauen wir mal wie es weitergeht. So ganz schlüssig erscheint mir das nicht, vielleicht wollen auch einige Studenten als Trittbrettfahrer auf ihre Uni aufmerksam machen. Ich stehe immer noch hinter der Theorie: Vom Falkner abgerichtetes Tier attackiert eine Attrappe. Das "Kind" bewegt sich überhaupt nicht, kein Beinstrampeln. Wäre das Video ein computeranimiertes Fake mit hervorragend programmierten Flügenbewegungen (gerade im Anflug), warum hat dann niemand daran gedacht das Kind zu animieren.
2. Flügel
Last Ninja 20.12.2012
Prinzipiell auf jeden Fall extrem gut gemacht, aber was mir von Anfang an komisch vorkam waren die Flügelbewegungen, als der Adler versucht hat mit dem Kind wegzufliegen. Da hätte ich starke, anstrengende Flügelschläge erwartet um da mit so einem Gewicht wegzukommen und nicht ein leichtes auf und ab Geflatter.
3. Das Sehen verlernt
olicrom 20.12.2012
Man kann sich nur an den Kopf fassen, wie Millionen von Menschen sich von so einer (schlecht) gemachten Animation täuschen lassen; selbst Experten bemühen irgend welchen Verhaltensquark von Adlern anstatt einfach nur mal genau hinzusehen: Und zwar nicht das "Zuschnappen" sondern die gesamte Anflugsphase davor. Die widerspricht in allen Belangen der Physik, der Kinetik, der Biologie und der Natur im allgemeinen und lässt nur einen einzigen Schluss zu: da hat ein Computer eine schlechte designte Bewegungssequenz gerechnet. Das ist Stand der Technik letztes Jahrhundert. Also einfach nur mal genau hingucken, was man da sieht. Das wird in Zukunft übrigens immer wichtiger wenn denn dann Leute am Werk sind, dies besser können als die hier.
4.
Joshua Philgarlic 20.12.2012
"Spektakulär" ist relativ. Der Anflug des Adlers sieht einfach künstlich aus. Allein daran hätte man es schon erkennen müssen. Da muss man nicht erst einen Experten zitieren.
5. Nur beim Zugriff gute Qualität
mideal 20.12.2012
Leider ist am Anfang etwas geschlampt worden, da ruckelt der Adler beim Anflug etwas, fast wie beim Super8-Film:-), und die Flugkurve ist nicht so toll. Das liegt wahrscheinlich daran, dass man das heute leider nicht mehr so oft und einfach beobachten kann. Aber ab dem Abbremsen sah das schon beeindruckend echt aus, das muss man schon den Hut ziehen!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Natur
RSS
alles zum Thema YouTube
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 12 Kommentare
  • Zur Startseite
Hässliches Entlein, schöner Schwan