Neue Gattung Ein Dino namens Wendy

Imposanter Kopfschmuck und mindestens eine Tonne Körpergewicht: Forscher haben in Kanada eine neue Dinosauriergattung entdeckt. Es könnte eine der ältesten mit Hörnern sein.

Wendiceratops pinhornensis: Übersetzt bedeutet der Name so viel wie behorntes Gesicht von Wendy
Danielle Dufault

Wendiceratops pinhornensis: Übersetzt bedeutet der Name so viel wie behorntes Gesicht von Wendy


Als die Fotografin und Fossiliensammlerin Wendy Sloboda 2010 ein paar versteinerte Knochen im Süden der kanadischen Provinz Alberta aufsammelte, ahnte sie nicht, welche Bedeutung ihre Entdeckung haben würde: Slobota hatte als Erste die Überreste einer bislang unbekannten Dinosaurierart entdeckt, die gleich eine neue Gattung begründet. Nun wurde die Gattung nach ihrer Entdeckerin benannt.

Wendiceratops pinhornensis war rund sechs Meter lang und wog ein bis zwei Tonnen. Er lebte vor etwa 79 Millionen Jahren und gehört damit zu den ältesten Dinosauriern mit Hörnern, zu denen als größter und bekanntester Vertreter auch der Triceratops zählt. Dieser stampfte allerdings deutlich später über die Erde, vor etwa 87 Millionen Jahren.

Triceratops-Zeichnung: Der Größte bislang bekannte mit Horn
AP/ Smithsonian National Museum of Natural History

Triceratops-Zeichnung: Der Größte bislang bekannte mit Horn

Grundlage der Studie waren etwa 200 Knochen - darunter auch Teile eines Nackenschildes - die von mindestens drei Ausgewachsenen und einem Jungtier stammen. Die neue Gattung soll helfen zu verstehen, wie Hörner im Zuge der Evolution entstanden sind.

Ein Tattoo vom Dino

"Wendiceratops ist ein wirklich auffälliger Dinosaurier", sagt der Paläontologe David Evans vom Royal Ontario Museum in Toronto, der die Gattung gemeinsam mit einem Kollegen im Fachmagazin "Plos One" beschrieben hat. Mit den knorrigen nach vorn gerichteten Hörnern auf dem Nackenschild und dem großen Nasenhorn sei der Dinosaurier ohne Zweifel einer der am stärksten verzierten Mitglieder seiner Familie.

Wendiceratops lebte in einer üppig bewachsenen, warmen Küstenebene in der Nähe eines Binnenmeers, das Nordamerika zu dieser Zeit zerteilte, berichten die Forscher. Dort ernährte sich der Dinosaurier von Pflanzen, die er mit seinem papageienähnlichen Schnabel pflückte.

"Wir vermuten, dass der Kopfschmuck dazu gedient hat, dass sich die Dinosaurier über weite Distanzen erkennen konnten", erklärt Evans Kollege Michael Ryan von der University of Toronto. Zudem gehen Forscher inzwischen davon aus, dass behornte Dinosaurier ihre Hörner bei Kämpfen mit Artgenossen einsetzten - und nicht, wie lange vermutet, um sich vor Feinden zu wehren.

Dino-Tattoo: Ihren Fund wird Sloboda so schnell nicht vergessen
Wendy Sloboda

Dino-Tattoo: Ihren Fund wird Sloboda so schnell nicht vergessen

Fossiliensucherin Sloboda ist so begeistert von ihrer Entdeckung, dass sie sich den Dinosaurier mit Namen vergangene Woche auf den Unterarm tätowieren ließ.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, die Forscher hätten eine neue Art beschrieben. Das ist korrekt. Genauer handelt es sich aber sogar um eine neue Gattung, deren erster Vertreter die Art Wendiceratops pinhornensis ist.

jme/Reuters



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Koda 10.07.2015
1. Datierung des Triceratops
"auch der Triceratops zählt. Dieser stampfte allerdings deutlich später über die Erde, vor etwa 87 Millionen Jahren" ca.20 Millionen Jahre früher angesetzt als bisher, nämlich bis zu 66 Millionen Jahre vor unserer Zeit (Maastrichium).
kira-2 10.07.2015
2. Daten fraglich
Eine Frage zu den oben genannten Zeiträumen: Seid ihr sicher, dass Wendiceratops vor 97 Millionen Jahren gelebt hat und nicht vor 79 Millionen? Und wie mein Vorschreiber schon andeutete, gilt für Triceratops eigentlich auch mehr die Zeit von vor 70 Millionen bis vor 65 Millionen Jahren...
lavama 12.07.2015
3.
Zitat von kira-2Eine Frage zu den oben genannten Zeiträumen: Seid ihr sicher, dass Wendiceratops vor 97 Millionen Jahren gelebt hat und nicht vor 79 Millionen? Und wie mein Vorschreiber schon andeutete, gilt für Triceratops eigentlich auch mehr die Zeit von vor 70 Millionen bis vor 65 Millionen Jahren...
79mio Jahren dürfte korrekt sein, da die versteinerten Knochen in einer entsprechend alten Formation(lower part of the Oldman Formation (middle Campanian, approximately 78-79 Ma), Alberta, Canada) gefunden worden sind. Und mit dem Triceratops dürfte er nur entfernt verwandt sein, da er zu den Centrosaurinae zählt, welche ein Schwesterntaxon zu den Chasmosarinae(zu denen Triceratops gehört) darstellen. Es lohnt sich immer die verlinkten Original-Artikel zu lesen. mfg
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.