Bárdarbunga Forscher warnen vor Ausbruch von Vulkan in Island

Verstärkte Aktivität am isländischem Vulkan Bárdarbunga: Wissenschaftler warnen vor einer Eruption - sie könnte den Flugverkehr behindern.


Wegen verstärkter Aktivität des isländischen Vulkans Bárdarbunga haben Meteorologen eine Warnung für die Luftfahrt herausgegeben. Seit Tagen lassen leichte Erdbeben den Vulkan Bárdarbunga zittern. Seit Montag gilt die zweithöchste Warnstufe, was eine erhöhte Aktivität mit größerem Risiko einer Eruption bedeutet.

Im Falle einer Eruption droht eine Aschewolke den Flugverkehr zu behindern. Straßen in der Nähe des Vulkans sind geschlossen worden. Ein Ausbruch könnte den örtlichen Gletscher teilweise tauen lassen und Schmelzwasserfluten zu Tal schicken.

Der Bárdarbunga ist ein riesiger Vulkan, der unter einem Gletscher im Süden Islands liegt. Im April 2010 hatte ein Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull einen Monat lang den Flugverkehr in Europa lahmgelegt. Zahntausende Flüge wurden gestrichen, Millionen Reisende saßen tagelang auf Flughäfen fest.

boj

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.