Welttemperatur: 2012 zählt zu den zehn wärmsten Jahren

Die Erde hat sich weiter erwärmt. 2012 war nach Angaben der Nasa das neuntwärmste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn vor gut 130 Jahren. In den USA wurde sogar ein neuer Temperaturrekord aufgestellt.

Statistik für 2012: Hitze und Dürre Fotos
NASA

14,6 Grad Celsius - das war die globale Durchschnittstemperatur im vergangenen Jahr. Damit war 2012 das neuntwärmste Jahr seit dem Beginn kontinuierlicher weltweiter Messungen vor gut 130 Jahren, wie die US-Weltraumbehörde Nasa berichtet. In den USA war 2012 sogar das wärmste Jahr überhaupt - mit einem Temperaturdurchschnitt von 12,94 Grad.

Seit 1880 sei die jährliche globale Durchschnittstemperatur um 0,8 Grad Celsius gestiegen, was den Trend der globalen Klimaerwärmung bestätige. Neun der zehn wärmsten Jahre wurden nach dem Jahr 2000 gemessen. Das am weitesten zurückliegende Rekordjahr war 1998.

2010 und 2005 waren laut Nasa-Berechnungen die bislang wärmsten Jahre. 2011 war das elftwärmste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn, was mit dem kühlenden Effekt des La-Niña-Phänomens zusammenhing.

Das letzte Jahr, in dem die Durchschnittstemperatur unter dem Mittel von 1951 bis 1980 lag, sei 1976 gewesen.

Ein Jahr für sich genommen sei unerheblich, sagte Klimaforscher Gavin Schmidt vom Goddard Institute for Space Studies (GISS). "Was zählt ist, dass dieses Jahrzehnt wärmer war als das vorhergehende. Und dass jede Dekade wärmer war als die davor. Die Erde erwärmt sich."

Das GISS, das die Nasa in New York unterhält, hat die Daten vorgestellt. Die Messungen von mehr als tausend Wetterstationen, der Antarktis-Station sowie Satellitendaten zur Oberflächentemperatur der Meere fließen in die Auswertungen ein.

wbr/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 244 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
meinmein 16.01.2013
Zitat von sysopNASADie Erde hat sich weiter erwärmt. 2012 war nach Angaben der Nasa das neuntwärmste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn vor gut 130 Jahren. In den USA wurde sogar ein neuer Temperaturrekord aufgestellt. http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klima-nasa-zaehlt-2012-temperatur-zu-zehn-waermsten-jahren-a-877790.html
Gut, dass ich nicht in den USA wohne, sondern an der Nordseeküste. Hier ist das Wetter seit Jahrzehnten stabil, nämlich immer schlecht. Ich wundere mich immer, wieso meine Vorfahren oder überhaupt Menschen sich hier angesiedelt haben. Leider kann ich nicht weg, weil ich hier einen gutbezahlten leichten Job habe.
2. Wie soll es denn sonst auch sein?
Delago 16.01.2013
Seit Ende der Kleinen Eiszeit erwärmt sich das Klima (mit einigen Unterbrechungen) - insgesamt um 0,8° bis 1°. Ist es dann verwunderlich, dass wir 2012 das neuntwärmste Jahr erlebt haben? Wie man dem Artikel auch entnehmen kann, dümpelt die Temperatur seit Jahren um einen Wert herum. Genaugenommen - und wie man diversen Temperaturdatenreihen wie HadCRUT3 oder HadCRUT4 entnehmen kann - stagniert die "globale" Temperatur seit 10-14 Jahren. Nicht ganz passend zu den Klimamodellen des IPCC, wie man dem Entwurf des neusten IPCC-Reports entnehmen kann (Fig. 1.4 in Dokument http://stopgreensuicide.com/Ch1-Introduction_WG1AR5_SOD_Ch01_All_Final.pdf).
3. Na wat denn nun...
Gort 16.01.2013
Entweder "Die Erde hat sich weiter erwärmt." Oder "2012 war (...) das neuntwärmste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn vor gut 130 Jahren." Beides gleichzeitig geht nicht.
4. Wen überrascht das?
vgo 16.01.2013
Es wird aber immer noch genügend Leute geben, die das alles für eine Verschwörungstheorie halten. Die weiteren Einträge in diesem Blog wird mir vermutlich Recht geben.
5. Gefälschter Unsinn
ae1 16.01.2013
2012 war zumindest hierzulande ein weiterer Minusrekord an kaltem Winter und herbstlichem Sommer. Komisch finde ich, dass es Wärme immer nur andernorts gibt. Aber hier soll man dafür zahlen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Natur
RSS
alles zum Thema Klimawandel
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 244 Kommentare
Interaktive Grafik

Treppe ins Unglück?