Neue Arten entdeckt Fette Beute im Dschungel Vietnams

Forscher haben in Vietnam elf bisher unbekannte Tiere und Pflanzen entdeckt. Unter den neuen Arten befinden sich Schmetterlinge, eine Schlange und so exotische Gewächse wie blattlose Orchideen und Blumen mit schwarzen Blüten.


Frankfurt am Main - In der als "Grüner Korridor" bekannten Region der Provinz Thua Thien Hue stießen Wissenschaftler auf zwei neue Schmetterlingsarten, eine Schlangenart, fünf Orchideen und drei weitere bislang unbekannte Pflanzen, wie die Umweltorganisation WWF am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte.

Eine der neuen Arten haben die Forscher dem WWF zufolge Dickkopffalter genannt. Der zweite bisher unbekannte Schmetterling gehöre zur Gattung der Augenfalter. Bei der Schlange handele es sich um eine Wassernatter. Drei der fünf neu entdeckten Orchideen besitzen den Angaben zufolge keinerlei Blätter - und auch kein Blattgrün, das für die meisten Pflanzen lebensnotwendig ist. Stattdessen ernähren sich die exotischen Orchideen von absterbendem Material am Boden.

Zehn weitere Pflanzenarten werden den Angaben zufolge derzeit noch bestimmt. "In so besonders entlegenen Regionen, wie es der 'Grüne Korridor' ist, können noch viele weitere Entdeckungen auf uns warten", sagte der WWF-Artenschutzexperte Volker Homes. In den neunziger Jahren waren Wissenschaftler dort bereits auf bis dahin unbekannte Säugetiere wie etwa die seltene Wildrindart Saola gestoßen. Die Regenwälder des Annamiten-Gebirgszuges in Vietnam existieren nach Angaben der Umweltschützer wahrscheinlich schon seit Jahrtausenden.

mbe/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.