Neuer Rekord Tüftler und Student berechnen Pi auf fünf Billionen Ziffern

Neuer Mathematik-Rekord: Ein amerikanischer Student und ein japanischer Tüftler haben nach eigenen Angaben die Kreiszahl Pi auf fünf Billionen Nachkommastellen genau berechnet - mit Hilfe von handelsüblichen Festplatten.

Zahlenwirrwarr: Die Kreiszahl Pi hat unendlich viele Dezimalstellen
AP

Zahlenwirrwarr: Die Kreiszahl Pi hat unendlich viele Dezimalstellen


Tokio - Es ist eine Rekordjagd, die seit Jahrhunderten andauert. 250 vor Christus war der griechische Mathematiker Archimedes auf die Lösung eines Problems gestoßen: Was ist das Verhältnis zwischen Kreisumfang und Durchmesser des Kreises? Pi mal Daumen lautet die Antwort 22 geteilt durch 7. Das ist die erste bekannte Annäherung an die mathematische Kreiskonstante Pi.

Teilt man Umfang durch den Durchmesser eines Kreises, ergibt das eine Zahl, die mit 3,14159 beginnt, in Wahrheit aber niemals korrekt ausgedrückt werden kann, weil die Zahl der Nachkommastellen unendlich ist, ohne dass sich diese dabei wiederholen. Das ist der Grund, warum Pi vermutlich niemals an Faszination einbüßen, und warum die Kreiszahl immer ihreFans haben wird, die ihr so nahe wie möglich kommen wollen.

Zwei solcher Fans haben jetzt - zumindest nach eigenen Angaben - einen neuen Pi-Rekord aufgestellt. Sie wollen innerhalb von 90 Tagen ganze fünf Billionen Dezimalstellen der Kreiszahl berechnet haben. Er habe aus handelsüblichen Festplatten den nötigen Computer zusammengebaut, erklärte der 54-jährige Japaner Shigeru Kondo. Geholfen habe ihm dabei ein Informatikstudent aus den USA: Alexander Yee habe das für die Berechnung der mathematischen Konstante nötige Programm geschrieben. "Einer alleine hätte die Ergebnisse nicht errechnen können", sagte der Japaner, der mit seinem Kollegen nur über Emails korrespondierte.

Den bisherigen Rekord bei der Errechnung der Zahl hielt seit Jahresbeginn der Franzose Fabrice Bellard, der Pi auf 2,7 Billionen Dezimalstellen genau ermittelt hatte. Das waren 123 Milliarden Stellen mehr als der vorherige Rekordhalter, der japanische Professor Daisuke Takahashi, vorweisen konnte. Bellards PC benötigte mehr als hundert Tage für die Berechnung.

cib/AFP

Mehr zum Thema


Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 30 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
raiwan 05.08.2010
1. Soweit eine Nullnachricht
Ja, äh, und wie haben sie's nun gemacht? DAS wäre die interessante Nachricht gewesen und nicht, wieviel Festplatten dazu nötig waren.
neuroheaven 05.08.2010
2. ...
ist auch unerheblich, denn chuck norris kennt die letzte ziffer von pi.
Schäfer 05.08.2010
3. wusste ich gar nicht
"Teilt man Umfang durch den Durchmesser eines Kreises, ergibt das eine Zahl, die mit 3,14159 beginnt, in Wahrheit aber niemals korrekt ausgedrückt werden kann, weil die Zahl der Nachkommastellen unendlich ist, ohne dass sich diese dabei wiederholen." Die Nachkommastellen wiederholen sich nicht? Interessant! Man lernt nie aus.
Lutz Krumm, 05.08.2010
4. Texas Ranger
Zitat von neuroheavenist auch unerheblich, denn chuck norris kennt die letzte ziffer von pi.
Blöd nur, dass er die davor stehenden nicht kennt.
Munku 05.08.2010
5. Nachkommastellen
Zitat von Schäfer"Teilt man Umfang durch den Durchmesser eines Kreises, ergibt das eine Zahl, die mit 3,14159 beginnt, in Wahrheit aber niemals korrekt ausgedrückt werden kann, weil die Zahl der Nachkommastellen unendlich ist, ohne dass sich diese dabei wiederholen." Die Nachkommastellen wiederholen sich nicht? Interessant! Man lernt nie aus.
Einfaches Beispiel: 0,1001100011100001111 .... Da wiederholt sich auch nichts, und ist auch unendlich lang. Von den Zahlen mit unendlich vielen Nachkommastellen gibt es sogar unendlich mehr viele Zahlen, dessen Nachkommastellen sich nicht wiederholen, als Zahlen dessen Nachkommastellen sich wiederholen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.