Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Mecklenburg-Vorpommern: Seltene Walart in der Ostsee entdeckt

Ostsee: Angler retten seltenen Wal Fotos
DPA/ Michael Dähne/ Deutsches Meeresmuseum

Ein Wal war am Freitag in der Wismarer Bucht gestrandet, Angler halfen ihm zurück ins Wasser. Jetzt stellt sich heraus: Das Tier ist ein seltener Sowerby-Zweizahnwal.

In der Wohlenberger Wiek vor Mecklenburg-Vorpommern schwimmt zurzeit ein seltener Sowerby-Zweizahnwal. Ein Wal dieser Art war bislang nur einmal - 1913 an der Greifswalder Oie - vor deutschen Ostseegewässern nachgewiesen worden.

Der Schnabelwal war am Freitag an der Ostseeküste gestrandet. Angler schoben das Tier vom Strand wieder in tieferes Wasser.

Vier Forscher des Deutschen Meeresmuseums sind inzwischen in der Wohlenberger Wiek unterwegs, um den Wal zu beobachten. Nachdem die Meeresbiologen neue Aufnahmen ausgewertet haben, sind sie sich sicher, dass es sich um einen jungen Sowerby-Zweizahnwal (Mesoplodon bidens) handelt. Der Direktor des Museums, Harald Benke, sagte, das dreieinhalb bis vier Meter lange Tier mache einen aktiven Eindruck. Es jage Fischen hinterher und sei sogar beim Springen beobachtet worden.

Das Tier ist nach Angaben des Meeresmuseums als Irrgast in die Ostsee gelangt. Die Forscher hoffen, dass es den Weg zurück in sein natürliches Verbreitungsgebiet - in Nordsee und Atlantik - findet. Nicht weit von der Fundstelle des Schnabelwals entfernt war nach Benkes Angaben 2006 ein Finnwal gestrandet. Er hatte den Ausgang aus der Wohlenberger Wiek nicht gefunden und war verendet.

Testen Sie Ihr Wissen!

mls/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Geschmack
volker.rachui 29.09.2015
Dieser seltene Wal hat eben einen guten Riecher. Wismar ist eine Reise wert. Es bleibt zu hoffen, dass sich nicht gleich wieder Umweltbewegte auf den Gast stürzen; ihn vermessen und mit Peilsender versehen. Klimaretter haben sicher auch gleich eine Erklärung für das Ereignis. Welchen Namen soll der Kleine denn nun bekommen? Mein Vorschlag: keinen!
2. Bedauerlich
passagier42 29.09.2015
dass immer noch und zunehmend jeder der die Umwelt für schützenswert hält als 'Klimaretter' verspottet wird. Das Klima wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst, die sich wiederum gegenseitig bedingen. Einer davon isr der Co2Gehalt der Atmosphäre. Und den erhöhen wir definitiv. Also: einfach mal einen Tag lang SUV in der Garage lassen und in sich gehen. Danke.
3. Mesoplodon bidens indeed
herr wal 29.09.2015
Ja, es ist tatsächlich ein Sowerby-Zweizahnwal ! Unglaublich.Wie kommt der denn in die Ostsee ?? Hoffentlich findet er den Weg nach Hause. Dank an die Angler, die ihm geholfen haben. Vielleicht kommt ja mal Herr Seehofer aus Bayern vorbei; der könnte ja auch ein bißchen nachhelfen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: