Keine kugeligen Knackzähne: Ursprüngliche Form des Pflasterzahnsauriers entdeckt

Pflasterzahnsaurier: Forscher entdeckten einen 246 Millionen Jahre alten Schädel Zur Großansicht
DPA/ Universität Zürich

Pflasterzahnsaurier: Forscher entdeckten einen 246 Millionen Jahre alten Schädel

Der Name ist Programm: Der Pflasterzahnsaurier heißt so wegen seines Gebisses. Seine Zähne sind kugelförmig und platt. Forscher haben nun eine ursprünglichere Form des Reptils entdeckt. Das 246 Millionen Jahre alte Fossil hat aber spitze Zähne.

Zürich - Eines der ältesten Meeresreptilien stammt aus dem Gebiet des heutigen Europa. Das schließen Forscher der Universitäten Zürich und Bonn im Fachblatt "Nature Communications" aus einem 246 Millionen Jahre alten Schädel. Das rund zwei Zentimeter große Fundstück, das im niederländischen Winterswijk entdeckt wurde, stammt nach Angaben der Universität Zürich von einem Jungtier der Art Palatodonta bleekeri. Diese zählt zu den sogenannten Pflasterzahnsauriern. Nach bisherigen Funden könnte diese Gruppe auch aus China stammen.

Ihren Namen verdanken Pflasterzahnsaurier dem Gebiss: Der Oberkiefer hat am Gaumen und auf dem Kieferknochen je eine Reihe plattenförmiger Zähne. Mit den platten Zähnen konnte er prima Muscheln oder Krebse aufknacken, glauben Experten. Im Oberkiefer hatte er sogar zwei Reihen Zähne und nicht nur eine.

Der nun gefundene Schädel stammt den Forschern zufolge von der ursprünglichsten Form aller bekannten Pflasterzahnsaurier. Demnach war das Gebiss darauf spezialisiert, weiche Beutetiere festzuhalten und zu durchdringen.

"Das Winterswijker Exemplar hat im Unterschied zu allem bisher bekannten keine plattenförmigen oder kugeligen Knackzähne, sondern eher kegelförmige, spitze Zähne", sagte der Züricher Paläontologe Torsten Scheyer laut Pressemitteilung. Die namensgebenden plattenförmigen Zähne träten hingegen erst bei den späteren, voll entwickelten Pflasterzahnsauriern auf.

nik/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Natur
RSS
alles zum Thema Paläontologie
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Pliosaurus: Furchterregender Seeräuber

Fotostrecke
Urzeitlicher Meeresräuber: Schwangere Saurierdame