29.11.2012 – 17:48 Uhr

Augenblick: Windwirbelwolken

Zur Großansicht
REUTERS/ NASA

Wie ein Fels in der Brandung steht sie da. Genau genommen ist sie das auch, die kleine Vulkaninsel St. Helena. Sie liegt im Südatlantik, um die 4000 Menschen leben hier. 1860 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt trotzt die Insel irgendwo im Nirgendwo dem Wind. Der kann Hunderte von Kilometern ungestört übers Meer wehen, bis er sich den steilen und schroffen Felsen der Insel beugen muss. Ist es bewölkt, werden die Luftwirbel auf solch spektakuläre Weise sichtbar, wie auf dieser Aufnahme des Nasa-Satelliten "Terra", die die US-Weltraumbehörde jetzt veröffentlicht hat.

Archiv: Alle Tage, alle Bilder

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Natur
RSS
alles zum Thema Augenblick
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH