Südeuropa Ameisen bauen 5760 Kilometer langen Superstaat

Milliarden von argentinischen Ameisen erobern Europa. Entlang der Mittelmeerküste hat ein internationales Forscherteam die vermutlich größte Ameisen-Kolonie der Welt entdeckt - mit einer Länge von 5760 Kilometern.


Das Bild zeigt eine Crematogaster-Ameise: Ihre argentinischen Verwandten haben eine Mega-Kolonie gebaut
Foto: Federle

Das Bild zeigt eine Crematogaster-Ameise: Ihre argentinischen Verwandten haben eine Mega-Kolonie gebaut

Ihr Staat hat gigantische Ausmaße: Mehrere Milliarden argentinischer Ameisen leben in Millionen von Nestern - von der italienischen Riviera bis in den Nordwesten Spaniens. Um das Zusammenleben der Tiere zu untersuchen, sammelte eine internationale Forschergruppe Ameisen im Nordwesten Italiens, entlang der Südküste Frankreichs und auf der iberischen Halbinsel.

Normalerweise kämpfen Angehörige verschiedener Nester miteinander. Dies ist hier jedoch nicht der Fall, so ermittelte die Gruppe um Laurent Keller von der Universität Lausanne in der Schweiz: Ameisen aus Italien, ausgesetzt in Nester ihrer Artgenossen in Spanien, helfen diesen beim Bau der Kolonien.

Die Ursache, so vermuten die Forscher, liegt in den Erbanlagen der Tiere. Die genetische Verwandtschaft sei so groß, dass Ameisen aus verschiedenen Nestern einander erkennen - obwohl sie von unterschiedlichen Königinnen abstammen. Die Kooperation ermögliche es der Kolonie, viel schneller zu wachsen als gewöhnlich.

Setzten sie dagegen die Ameisen mit Angehörigen einer kleineren, in Katalonien entdeckten Kolonie zusammen, fingen sie an zu kämpfen. Der Staat sei so groß, dass es den Ameisen gelänge, fast 90 Prozent aller anderen Ameisenarten in ihrer Umgebung zu verdrängen.

Langfristig könnte der Erfolg der Kolonie allerdings ihr eigenes Ende verursachen, vermutet Keller, denn die Verwandtschaft zwischen den Königinnen und den Arbeiterinnen, die sie aufziehen, nehme immer weiter ab.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.