Totale Sonnenfinsternis Indonesien schaut nach oben

Der Mond schiebt sich vor die Sonne, mitten am Tag wird es dunkel: In Indonesien haben die Menschen eine totale Sonnenfinsternis beobachtet.


Nach maximal drei Minuten war das Spektakel schon wieder vorbei, doch die Bilder werden lange bleiben: Am Himmel über Indonesien hat sich eine totale Sonnenfinsternis ereignet. Der Mond schob sich komplett vor die Sonne und tauchte Landstriche am helllichten Tag in Dunkelheit.

Die totale Finsternis war zuerst um 7.21 Uhr Ortszeit zu sehen und dauerte je nach Standort zwischen eineinhalb und drei Minuten, wie die Aeronautik- und Weltraumbehörde berichtete.

In dem überwiegend muslimischen Inselstaat riefen Imame in vielen Moscheen zum Gebet auf. Auf der Ferieninsel Bali fiel die Sonnenfinsternis mit dem höchsten Feiertag Nyepi zusammen: An diesem Tag der Stille bleiben Einheimische zu Hause, sie meditieren und fasten.

Eine partielle Sonnenfinsternis war auch im Norden Australiens und in Teilen Südostasiens zu sehen. In Deutschland gab es zuletzt vor rund einem Jahr eine SoFi zu bestaunen.

Totale Sonnenfinsternis
AFP

Totale Sonnenfinsternis

aar/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.