Probebohrung: Großes Ölvorkommen in der Nordsee entdeckt

Ölförderung in der Nordsee: Neues Vorkommen entdeckt Zur Großansicht
REUTERS

Ölförderung in der Nordsee: Neues Vorkommen entdeckt

Eine deutsche Firma hat in der Nordsee offenbar ein großes Erdölvorkommen entdeckt. Die Lagerstätte soll fast 16 Milliarden Liter enthalten - was den globalen Bedarf allerdings nur etwas länger als einen Tag decken würde.

Kassel - Der deutsche Erdölproduzent Wintershall hat in der dänischen Nordsee eine Lagerstätte mit geschätzt hundert Millionen Barrel Rohöl gefunden, das entspricht einer Menge von etwa 16 Milliarden Litern. Der für diese Region bedeutende Fund sei rund 337 Kilometer nördlich von Den Helder (Niederlande) und 278 Kilometer westlich von Esbjerg (Dänemark) bei einer Explorationsbohrung gemacht worden, teilte die BASF-Tochter am Montag in Kassel mit.

Zum Vergleich: In Mittelplate, der einzigen Offshore-Erdölplattform in der deutschen Nordsee, werden jährlich etwa 7,5 Millionen Barrel Rohöl gefördert. Angesichts des globalen Ölbedarfs sind aber selbst hundert Millionen Barrel eine eher geringe Menge: Nach Angaben der Internationalen Energie-Agentur beträgt der weltweite Verbrauch aktuell fast 92 Millionen Barrel - pro Tag.

Zudem müsse laut Wintershall zunächst untersucht werden, wie viel Rohöl aus der neuen Lagerstätte wirtschaftlich gefördert werden kann. Möglich sei eine gemeinsame Entwicklung mit dem nahegelegenen Feld Ravn.

Auf die Ressource stieß der Konzern bei einer Bohrung in einer Tiefe von über 4400 Metern unter dem Meeresspiegel. Bei einem Testlauf seien sowohl Erdöl als auch Gas an die Oberfläche befördert worden, teilte das Unternehmen mit. Wintershall ist an dem betreffenden Fördergebiet namens Hibonite mit 35 Prozent beteiligt, weitere 15 Prozent hält der deutsche Energieversorger EWE AG. Explorations-Vorstand Martin Bachmann bezeichnete den Fund als einen "bedeutenden Schritt in Richtung Produktion in der dänischen Nordsee".

mbe/dpa/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
gog-magog 25.03.2013
Zitat von sysopEine deutsche Firma hat in der Nordsee offenbar ein großes Erdölvorkommen entdeckt. Die Lagerstätte soll fast 16 Milliarden Liter enthalten - was den globalen Bedarf allerdings nur etwas länger als einen Tag decken würde. Großes Ölvorkommen in der Nordsee entdeckt - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/grosses-oelvorkommen-in-der-nordsee-entdeckt-a-890876.html)
In der Nordsee gibt es Öl? Wer hätte das gedacht?
2. verfärbtes Wasser
scalawag 25.03.2013
Kann mir jmd. erläutern, woher der lila Farbfilm links & die bräunliche Brühe rechts auf dem Bild kommt? Lichtreflexion, Verschmutzung...?
3. Katastrophe, die Welt geht unter...
thomas daum 25.03.2013
wo bleibt denn der erste Kommentar mit genau diesem Tenor? Im Ernst - es soll ja nicht die ganze Welt aus der Nordsee versorgt werden und ich bin mir natürlich auch darüber im klaren, dass es völlig utopisch auch nur den nordeuropäischen Bedarf an fossilen Brennstoffen aus europäischen Quellen zu decken. Aber jeder Fund, der auch genutzt werden kann ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ich befürchte nur dass die üblichen Fortschrittsfeindlichen Prozesshanseln Ihr bestes tun werden um genau dies zu verhindern.
4.
woodstocktc 25.03.2013
Zitat von scalawagKann mir jmd. erläutern, woher der lila Farbfilm links & die bräunliche Brühe rechts auf dem Bild kommt? Lichtreflexion, Verschmutzung...?
sollte purple fringing sein.
5. so, wieder kein Deutsches Oel
hdudeck 25.03.2013
Aergerlich
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Technik
RSS
alles zum Thema Rohstoffe
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 35 Kommentare
  • Zur Startseite
Karte

Fotostrecke
Begehrte Metalle: Seltene Erden
Buchtipp