James Cameron: Star-Regisseur stiftet sein Tiefsee-U-Boot

James Cameron: U-Boot selber finanziert Zur Großansicht
AP

James Cameron: U-Boot selber finanziert

"Titanic"-Regisseur James Cameron war in den Marianengraben getaucht. Sein Boot für die Reise zum tiefsten Punkt der Erde stiftet er nun der Wissenschaft - es soll die Tiefsee erkunden.

Ein Jahr nach seiner Rekordtauchfahrt auf den Grund des Marianengrabens gibt Star-Regisseur James Cameron (58) sein U-Boot "Deepsea Challenger" an ein Forschungsinstitut ab. Nach Mitteilung des "Titanic"-Regisseurs und des ozeanografischen Forschungsinstituts in Woods Hole (US-Staat Massachusetts) vom Dienstag soll das von Cameron entwickelte und finanzierte U-Boot von Forschern der Woods Hole Oceanographic Institution weiter zur Tiefseeerkundung benutzt werden.

Der "New York Times" zufolge hatte der Kanadier rund zehn Millionen Dollar aus eigener Tasche in das Tauchprojekt gesteckt. Cameron war im März 2012 in dem sieben Meter langen U-Boot in das Challengertief im Westpazifik hinuntergetaucht. Dort sammelte er Daten und Proben und filmte die Tiefseewelt.

Fotostrecke

5  Bilder
Elf Kilometer Tiefe: Tauchfahrt auf den Grund des Meeres
Sein U-Boot brauchte zwei Stunden und 36 Minuten, um auf 10.898 Meter in den Marianengraben hinabzutauchen. Eigentlich hätte er sechs Stunden am Meeresboden verbringen sollen. Doch es habe eine Panne mit der Hydraulik des Tauchboots gegeben, berichtete Cameron. Das habe den Greifarm außer Gefecht gesetzt. Austretende Hydraulikflüssigkeit hätten auch das Fenster verschmiert, so dass er kaum noch etwas gesehen habe.

Vor Cameron waren 1960 nur die Schweizer Tiefseeforscher Jacques Piccard und der Amerikaner Don Walsh so tief in den Marianengraben vorgedrungen. Cameron ("Avatar - Aufbruch nach Pandora") gilt als Fan der Tiefsee und ist Dutzende Male einige tausend Meter tief getaucht. Er hatte auch das Wrack der "Bismarck" im Nordatlantik besucht und eine Dokumentation über das im Zweiten Weltkrieg von der britischen Royal Navy versenkte deutsche Schlachtschiff gedreht. Er unternahm zudem etliche Tiefsee-Expeditionen zum Wrack des 1912 untergegangenen Luxus-Liners "Titanic". Das Schiff war nach der Kollision mit einem Eisberg im Nordatlantik auf etwa 3800 Meter gesunken.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Tiananmen 27.03.2013
Zitat von sysop"Titanic"-Regisseur James Cameron war in den Marianengraben getaucht. Sein Boot für die Reise zum tiefsten Punkt der Erde stiftet er nun der Wissenschaft - es soll die Tiefsee erkunden. Star-Regisseur James Cameron stiftet sein Tiefsee-U-Boot der Forschung - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/star-regisseur-james-cameron-stiftet-sein-tiefsee-u-boot-der-forschung-a-891228.html)
Höchst verdienstvoll und höchste Zeit, dass dem Gebiet mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird. Natürlich ist auch die "Raumfahrt", also die Erforschung der uns unmittelbar benachbarten Körper im All, von großer Bedeutung für die Wissenschaft und die technologische Entwicklung. Aus meiner Sicht ist aber die Erforschung der Meere weit wichtiger für die Menschheit aus einem ganz praktischen Aspekt heraus: wir leben davon. Und das nicht nur in dem Sinne, dass wir Nahrung daraus beziehen, sondern dass über die Strömungen, die Höhe des Meeresspiegels und andere Faktoren unser Klima und damit unsere Lebensumstände vorgegeben werden.
2. hHier zeigt sich dass Reichtum einzelner menschen ein
hobbysechs00 28.03.2013
Segen ist und dass Kunst Kultur und wissen Schaft durch diesen Mechanismus seit jahrtausenden. letztlich geschaffenen werden . denn der film schaffende hat sein u boot sicher steuerlich abgeschrieben und stiftet es jetzt der Wissenschaft . nach Plänen der linken grünen. und spd isten wäre das Geld an 2 millionen. harz 4 Empfänger verteilt worden die sich je ein Päckchen. Zigaretten. gekauft hätten.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Technik
RSS
alles zum Thema James Cameron
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
  • Zur Startseite
Testen Sie Ihr Wissen!


Fotostrecke
Lebewesen der Tiefsee: So faszinierend ist der Höllenschlund