Weltrekord Franzose fliegt über zwei Kilometer auf Hoverboard

Er hob über dem Atlantik ab - und landete im Guinnessbuch der Rekorde: Der französische Extremsportler Franky Zapata hat eine neue Bestmarke für Flüge auf dem Hoverboard aufgestellt.

REUTERS

Er flog und flog und flog: Der 37-jährige Franzose Franky Zapata hat 2252 Meter auf einem Hoverboard, einem schwebenden Untersatz mit Selbstantrieb, zurückgelegt und damit einen Weltrekord aufgestellt. Das meldete die Organisation Guinness World Records, die Höchstleistungen dokumentiert, auf ihrer Internetseite.

Zapata überbot die vorherige Bestmarke von knapp 276 Metern um das Achtfache. Der Flug fand in Sausset-les-Pins an der französischen Atlantikküste statt. Zapata erreichte eine Flughöhe von 50 Metern sowie eine Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 50 km/h.

Das Hoverboard hatte Zapatas eigene Firma entwickelt und gebaut. Es ist nicht der erste Eintrag des Franzosen im Guinnessbuch: In der Vergangenheit hielt er bereits einen Rekord für die meisten Rückwärtssaltos mit einem Wasser-Jetpack.

asa/AP

Mehr zum Thema


insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
der_franzose 01.05.2016
1. Sausset les Pins, Atlantikküste ?
Sausset les Pins liegt am Mittelmeer, mehr als 550km vom Atlantik entfernt.
roby1111 01.05.2016
2. Fake?
Heut war doch erster Mai und nicht 1.April, oder? Ich halte das aus rein physikalischer Sicht für einen Fake! Sieht man sich das Teil an, so wiegt es samt Pilot vielleicht um die 100kg. Allein die Energie, um das auf die Flughöhe zu bringen und 2/50 h = 2,4 Min auf dieser Höhe zu halten dürfte schon größer sein, als das, was sich in dem winzigen Ding speichern lässt. Wirkungsgrad, schlechter Luftwiderstand für die Vorwärtsbewegung etc. noch gar nicht eingerechnet... Und die Steuerung stelle ich mir dank sehr hochliegendem Schwerpunkt (und loser Kopplung, sowie bekanntlich auch nicht dauerhaft und starr in einer Stellung haltbarem menschlichen Körper) als fast nicht realisierbar vor! Der Schub von unten und ein kleines Ausknicken der Knie oder Wackeln in der Hüfte und schon müsste der angetriebene Untersatz sich doch seiner unnützen Last befreien... Die Rocket-Man Raketen der späten 70er Jahre waren ja immerhin im Schwerpunkt liegend und fest gekoppelt und kamen trotz vermutlich größerem Tanks gerade mal so über eine Stadion-Mauer, wie bei der Eröffnungszeremonie der olym. Spiele damals in den USA vorgeführt...
urknallmarinchen@yahoo.de 02.05.2016
3. Wenn Zwei sich berühren...
...landen sie wohl unweigerlich auf dem Boden der Realität. Aus 50 Meter Höhe könnte es u.U. auch tragisch enden...
johannesbueckler 02.05.2016
4. Er hält auch den Rekord,
am längsten auf einer Kloschuessel gesessen zu haben. Das beeindruckt mich mehr bezüglich eines "Extremsportlers" Oder war es ein Bidet ?
mietiskelijä 02.05.2016
5. Mittelmeer
Franky Zapata ist vor Sausset-les-Pins gehovert - das Städchen liegt an der Côte Bleue, westlich von Marseille, also am Mittelmeer.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.