Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Leben im All: Wie riecht es auf der Raumstation ISS, Herr Gerst?

Astronaut Alexander Gerst: Sechs Fragen, sechs Antworten
ESA

Astronaut Alexander Gerst: Sechs Fragen, sechs Antworten

Hat ein Raumschiff einen eigenen Duft? Wie niest es sich in der Schwerelosigkeit? SPIEGEL-ONLINE-Leser haben Astronaut Alexander Gerst gefragt - hier sind seine Antworten.

Seit dem 28. Mai hat Alexander Gerst ein ganz besonderes Zuhause. Er wohnt auf der Internationalen Raumstation ISS. Noch bis Anfang November rast er gemeinsam mit Kollegen in rund 400 Kilometern Höhe alle anderthalb Stunden einmal um die Erde.

Im Juli hat SPIEGEL ONLINE Fragen für ein Interview der besonderen Art gesammelt: Sie konnten uns per E-Mail, Facebook und Twitter mitteilen, was Sie gern von Esa-Astronaut Gerst erfahren wollten. Rund 250 Vorschläge haben uns erreicht, per Vote wurden die interessantesten zehn ausgewählt. Darunter auch die Frage, wer an Bord der ISS eigentlich die Socken wäscht.

Alexander Gerst hat nun sechs Fragen per Video beantwortet - für alle zehn reichte die Zeit leider nicht. Scrollen Sie einfach nach unten und starten Sie das jeweilige Video. Und falls Sie sich für die schmutzige Wäsche der Astronauten interessieren - nicht besonders appetitliche Details dazu erfahren Sie ganz am Ende der Seite vom belgischen Raumfahrer Frank de Winne.

1. Bekommen Sie die Tageszeiten mit? Oder läuft alles wie im Zeitraffer ab?

2. Ist Ihnen bisher etwas völlig Unerwartetes passiert?

3. Wenn Sie einen Gegenstand frei und ruhig schwebend irgendwo an Bord platzieren, ist er dann nach einer Stunde/einem Tag noch am gleichen Platz?

4. Wie riecht es an Bord der ISS?

5. Was ist das interessanteste Experiment, das Sie an Bord der ISS durchführen werden?

6. Was passiert, wenn man in der Schwerelosigkeit niest?

Viele Leser interessieren sich auch für die folgende Frage:

Wie wird eigentlich die Wäsche von Astronauten gewaschen, oder bekommen Sie Frischwäsche über Raumtransporte neu angeliefert? Was passiert mit der dreckigen Wäsche?

Die Antwort darauf gab bereits 2009 der belgische Raumfahrer Frank de Winne. Im folgenden YouTube-Video erklärt er, dass es leider keine Waschmaschine an Bord der ISS gibt. Wäsche könne dort nicht gewaschen werden, weil das Wasser zu knapp und zu kostbar sei. Die Astronauten müssen ein T-Shirt etwa einen Monat lang tragen, Socken werden immerhin nach einer Woche gewechselt. Schmutzige Wäsche geht an Bord eines "Progress"-Transporters zurück zur Erde.

hda

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Alexander Gerst: Leben auf der ISS


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: