Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

"ATV Johannes Kepler": Europas All-Transporter hebt ISS-Flugbahn an

Für 17 Minuten brannten die Triebwerke: Der Raumtransporter "ATV Johannes Kepler" hat die Bahn der Internationalen Raumstation angehoben. Solche Manöver sind regelmäßig nötig, damit der Riesenkomplex nicht abstürzt.

"ATV Johannes Kepler" an der ISS (Computergrafik): Station erfolgreich angehoben Zur Großansicht
DPA

"ATV Johannes Kepler" an der ISS (Computergrafik): Station erfolgreich angehoben

Auch weit draußen, am Rand unserer Atmosphäre, gibt es noch das eine oder andere Luftmolekül. Diese Moleküle sorgen für Reibung, deswegen sinkt die Internationale Raumstation bei ihrem Weg um die Erde beständig ab. Regelmäßig muss sie wieder angehoben werden. Der europäische Raumtransporter "Johannes Kepler" hat solch ein Manöver in der Nacht zum Freitag mit Erfolg absolviert.

Die Triebwerke des Frachtraumschiffes "Johannes Kepler" seien um 00.30 Uhr deutscher Zeit für knapp 17 Minuten gezündet worden, teilte das russische Flugleitzentrum in Koroljow bei Moskau mit. Damit umkreise die Station die Erde nunmehr auf einer Bahnhöhe zwischen 347,0 und 363,7 Kilometern.

Bereits am Sonntag war mit Hilfe der Triebwerke der US-Raumfähre "Endeavour", die inzwischen zur Erde zurückgekehrt ist, die Flugbahn um 800 Meter angehoben worden. Im Laufe des Monats soll "Johannes Kepler" die ISS noch weitere fünf Mal von der Erde wegbugsieren.

Dann wird das Frachtraumschiff von der Station abgekoppelt, gefüllt mit Müllsäcken und flüssigem Abfall. Wenig später wird das Hightechvehikel dann in der Erdatmosphäre auseinanderbrechen und verglühen, rund 70 Kilometer über dem Südpazifik.

chs/dapd

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Schlafmützen
Cugel 03.06.2011
Wäre es nicht langsam mal eine gute Idee, dieses Flash-Spezial-Schaubild auf der Raumfahrtseite "Raumstation ISS, was ist was?" zu aktualisieren? Es zeigt immer noch den Ausbauzustand der ISS von vor 5 Jahren.
2. Bunt und interaktiv
Daddeldi 22.06.2011
Zitat von CugelWäre es nicht langsam mal eine gute Idee, dieses Flash-Spezial-Schaubild auf der Raumfahrtseite "Raumstation ISS, was ist was?" zu aktualisieren? Es zeigt immer noch den Ausbauzustand der ISS von vor 5 Jahren.
Sowohl die SpOn-Readaktion als auch den durchschnittlichen B..d-Leser wird das nicht stören. Die Animation ist bunt, die Animation ist interaktiv - was will man mehr. Und die Leser, die zuverlässige und qualifizierte Informationen zum Thema suchen, wissen, dass sie die woanders finden. Der Vorteil vom Internet ist, dass die Alternativen nur einen Klick entfernt sind.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Raumtransport "Johannes Kepler": Teures Transportvehikel made in Europe


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: