Fremde Welt Exoplanet ist schwärzer als Kohle

Der Exoplanet TrES-2b kreist 750 Lichtjahre von der Erde entfernt um seinen Stern - und verblüfft nun die Astronomen. Seine Atmosphäre enthält besonders viele lichtschluckende Substanzen. Deswegen strahlt er nur ein Prozent des Lichts, das ihn erreicht, wieder ins All ab.

Exoplanet TrES-2b (künstlerische Darstellung): Roter Glanz wie glühende Kohle
AFP / Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics

Exoplanet TrES-2b (künstlerische Darstellung): Roter Glanz wie glühende Kohle


Cambridge - Mit großer Regelmäßigkeit können Astronomen den Fund neuer Planeten in fernen Sternsystemen vermelden. Und immer wieder sind besonders exotische Kandidaten dabei - gebeutelt von Monsterstürmen, leicht wie Kork oder taumelnd auf einer tödlichen Bahn. Und auch TrES-2b ist so extremer Fall. Der Planet umkreist rund 750 Lichtjahre von der Erde entfernt einen sonnenähnlichen Stern im Sternbild Drachen - und ist unglaublich schwarz.

Der vor fünf Jahren zum ersten Mal entdeckte Himmelskörper, der mit dem Nasa-Weltraumteleskop "Kepler" untersucht wurde, reflektiere weniger als ein Prozent des einfallenden Lichts, berichten Forscher um David Kipping vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics in Cambridge (US-Bundesstaat Massachusetts) in den "Monthly Notices" der britischen Royal Astronomical Society.

TrES-2b reflektiere weniger Licht "als schwarze Acrylfarbe", sagt Forscher Kipping. "Er ist also wirklich eine fremde Welt." Der Planet, der etwa so groß ist wie der Jupiter, besteht den Forschern zufolge demnach aus Gas - und nicht wie Erde oder Mars aus Gestein.

In der Atmosphäre des Exoplaneten kommen nach Angaben der Forscher möglicherweise lichtabsorbierende Chemikalien wie gasförmiges Natrium, Kalium und Titanoxid vor. Aber keine dieser Substanzen könne die Schwärze des Planeten erklären, der dunkler sei als alle Planeten oder Monde in unserem Sonnensystem. Warum er so "außergewöhnlich dunkel" ist, sei völlig "unklar", erklärt David Spiegel von der Princeton University.

Der Gasplanet TrES-2b umkreist seinen Zentralstern in einer Entfernung von nur fünf Millionen Kilometern. Im Vergleich zur Erde, die in einer Entfernung von rund 150 Millionen Kilometern um die Sonne kreist, ist das sehr nah. Seine Atmosphäre ist mit mehr als 1000 Grad Celsius dementsprechend heiß.

Darum sieht der Planet genaugenommen auch nicht "stockfinster" aus, wie Spiegel klarstellt. "Er ist so heiß, dass er einen schwachen roten Glanz abstrahlt, wie glühende Kohle oder die Heizstäbe in einem elektrischen Kocher."

chs/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.