Karte der mysteriösen Masse: Erhellendes zur Dunklen Materie

Karte der mysteriösen Masse: Erhellendes zur Dunklen Materie

Fast ein Viertel des Universums besteht aus Dunkler Materie - doch man kann sie weder sehen noch direkt messen. Jetzt wissen Forscher, wo sich ein Teil davon befindet: Eine Karte zeigt erstmals die Verteilung der mysteriösen Masse. Aus Baltimore berichtet Johann Grolle mehr... Video | Forum ]

heute, 15:13 Uhr von annett: Wir sollten unsere Modelle der Wirklichkeit nicht zur Wirklichkeit selbst erklären. Punkt. Damit... mehr...



Datenjournalismus auf SpOn

Quiz zu Naturrekorden
Trainieren Sie Ihr Gedächtnis!

Strand-Quiz
Zukunftstechnik
Wissenschaft auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel:



Komet "Tschuri" Geburt ohne Magnetismus

Komet "Tschuri": Geburt ohne Magnetismus

Wie ist Komet "Tschuri" entstanden? Daten der Raumsonde "Rosetta" und des Mini-Labors "Philae" verraten, dass Magnetismus dabei keine Rolle gespielt hat. "Philaes" Hüpfer nach der Landung erwiesen sich bei den Messungen als Glücksfall. mehr... Forum ]

14.04.2015 von jucer: Der artikel sagt nur aus das der klumpen kein magnetfeld besitzt, was ja auch irgendwie logisch ist... mehr...

Roter Planet Mars-Rover findet Hinweise auf flüssiges Wasser

Roter Planet: Mars-Rover findet Hinweise auf flüssiges Wasser

Auf dem Mars gibt es Eis - das ist lange bekannt. Neue Beobachtungen zeigen jetzt, wie gigantisch seine Mengen sind. Zudem haben Forscher Hinweise gefunden, dass es noch heute flüssiges Wasser auf dem Roten Planeten geben könnte. mehr...


Zwergplanet Ceres Sonde fotografiert Grenzstein im All

Zwergplanet Ceres: Sonde fotografiert Grenzstein im All

Die Sonde "Dawn" hat den Zwergplaneten Ceres erreicht - und erste Daten erstaunen Forscher: Der Brocken markiert eine Grenze im Weltall. Aus Wien berichtet Axel Bojanowski mehr... Forum ]

15.04.2015 von Untertan 2.0: Nein, das ist der gerissene Fuchs, der verdammt viel Geld mit seinen Büchern gemacht hat und u.A.... mehr...

Kaffeemaschine für die Raumstation Espresso im Weltall

Kaffeemaschine für die Raumstation: Espresso im Weltall

Die Astronauten an Bord der ISS dürfen sich auf frisch gebrühten italienischen Kaffee freuen. Ein unbemanntes Raumschiff soll die Maschine heute ins All fliegen. Serviert wird der Espresso allerdings etwas anders als im Café. mehr...

Katastrophenabwehr-Übung Nasa plant, Asteroid "Didymoon" abzuschießen

Katastrophenabwehr-Übung: Nasa plant, Asteroid "Didymoon" abzuschießen

Was tun, wenn ein Asteroid auf die Erde zusteuert? Zur Entwicklung eines Abwehr-Systems wollen Nasa und Esa ein Labor auf einem der Gesteinsbrocken absetzen - und ihn anschließend mit einer Sonde beschießen. mehr... Forum ]

gestern, 09:51 Uhr von urknallmarinchen@yahoo.de: ...kann sich durch die Rotation der Erde auch der Einschlagort ändern! Wenn der Asteroid dann nicht... mehr...

Zweiter Weckruf an Kometenlander Aufwachen, "Philae"!

Zweiter Weckruf an Kometenlander: Aufwachen, "Philae"!

Raumsonde "Rosetta" versucht ab Sonntag, Kontakt zum Mini-Labor "Philae" aufzunehmen. Es ist bereits der zweite Weckruf, auf den ersten gab es keine Antwort. mehr... Forum ]

13.04.2015 von brotherandrew: ... es ist eine Sache, eine Sachfrage zu stellen. Eine andere Sache ist es, andere Menschen einfach... mehr...

Entstehung des Erdtrabanten Die ersten Sekunden des Mondes

Entstehung des Erdtrabanten: Die ersten Sekunden des Mondes

Der Mond entstand bei der Kollision der Erde mit dem Himmelskörper Theia, glauben Forscher. Jetzt meinen sie, den letzten Widerspruch der Theorie gelöst zu haben. mehr... Video | Forum ]

12.04.2015 von von-pudans: lassen Sie mich zu Ihren faszinierenden Aussagen noch folgendes ergänzen. Die Tiamatianer, eine... mehr...

Satellitenbild der Woche Vulkan malt "V" in den Schnee

Satellitenbild der Woche: Vulkan malt "V" in den Schnee

Der Vulkan Schiwelutsch im Osten Russlands hat ein gigantisches "V" in die Winterlandschaft Kamtschatkas gezeichnet. Geholfen hat ihm dabei wechselnder Wind. mehr...

Raumstation ISS Im Weltall vertragen sich die Großmächte

Raumstation ISS: Im Weltall vertragen sich die Großmächte

Ein Jahr im All: Der Russe Michail Kornijenko und der Amerikaner Scott Kelly sind auf der Raumstation ISS eingetroffen. Russland und die USA haben weitere Raumfahrtprojekte angekündigt - und planen langfristig einen Flug zum Mars. mehr... Video ]