"Houston, wir haben ein Problem" Nasa veröffentlicht Shuttle-Sprüche fürs Handy

Ein "Sputnik"-Piepen oder Neil Armstrongs erste Worte nach der Mondlandung - die Nasa hat dutzende Sprüche und Klänge aus aktuellen und historischen Weltraummissionen veröffentlicht. Eine Klingelton-Sammlung für echte Nerds.

Apollo 11 auf dem Mond: "Ein kleiner Schritt für den Menschen"
NASA/ GRIN/ Apollo 11/ Neil Armstrong

Apollo 11 auf dem Mond: "Ein kleiner Schritt für den Menschen"


Der Spruch zählt wohl zu den Untertreibungen des Jahrhunderts. Als die Besatzung der Apollo 13 im Jahr 1970 auf dem Weg zum Mond "Houston, wir haben ein Problem" Richtung Erde funkte, war nicht sicher, ob sie lebend zurückkehren würde. Ein Sauerstofftank war explodiert, die Mission musste sofort abgebrochen werden, der Rückflug wurde improvisiert.

Spätestens seit dem Film "Apollo 13" ist "Houston, we have a problem" eine gängige Redewendung. Die im Film von Tom Hanks gebrauchten Worte entsprechen allerdings nicht exakt dem Original "Houston, we've had a problem" (Wir hatten ein Problem).

Mit reichlich zeitlichem Abstand, hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa die berühmten Worte nun als Klingelton veröffentlicht. Zusätzlich gibt es Dutzende weitere Tonaufnahmen von den US-Weltraummissionen im Internet als Download fürs Handy. Darunter ist auch der bekannte Ausspruch von Neil Armstrong, der als erster Mensch den Mond betrat: "Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit."

Zur Auswahl stehen zudem diverse weitere Gespräche zwischen Raumfahrt-Crews und Bodenstation, aber auch Geräusche aus dem Weltraum, etwa von Blitzen auf dem Jupiter, aufgenommen von der Raumsonde "Voyager 1" oder von Radiostrahlung auf dem Saturn, die die Raumsonde "Cassini" eingefangen hat.

Amateurfunker dürften sich besonders über Morsezeichen freuen, die sie an die Raumsonde "Juno" geschickt hatten. Im Oktober 2013 hatte die Nasa sie dazu aufgefordert, dem Gerät, das derzeit zum Jupiter fliegt, ein "Hi" zu senden. Die Botschaft wurde aus aller Welt synchron ins All geschickt. Nun kann auch sie in Kurzfassung heruntergeladen werden.

Die Tondateien sind in den Formaten MP3 und M4R für iPhones verfügbar. Bei Android-Handys empfiehlt die Nasa, ihre App zum Installieren der Klingeltöne zu benutzen. Die Aufnahmen kann man sich auch am Computer direkt im Internetbrowser anhören oder in Teilen in unserem Sound-Tool (siehe oben).

jme/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.