Letzte Erinnerung in Bildern: Die "Columbia"-Besatzung

Der Tod der "Columbia"-Crew erschüttert die Menschen in der ganzen Welt. SPIEGEL ONLINE stellt die Besatzungs-Mitglieder noch einmal in Bildern vor.

REUTERS
"Columbia" - Die Crew
Rick Husband war der Komandant der "Columbia". Der Ingenieur und Colonel der US Air Force absolvierte seinen zweiten Weltraumflug. Seine erste Shuttle-Mission flog Husband 1999. Er steuerte das erste Andockmanöver an die internationale Raumstation ISS. Husband wurde 45 Jahre alt. Rick Husband: (Colonel der Air Force) Der 45-Jährige Ingenieur absolvierte seinen zweiten Weltraumflug.
Laurel Clark war Commander der US-Navy. An Bord der "Columbia" war die Medizinerin für besondere Aufgaben zuständig. Unter anderem führte sie die Aufsicht über verschiendene biologische Experimente. Wie Brown feierte auch sie ihre Weltraumpremiere. Sie wurde 41 Jahre alt. Laurel Clark: (Commander der Navy) Die 41-Jährige Medizinerin feierte mit dem "Columbia"-Flug ihre Weltraumpremiere.
Ilan Ramon, Sohn einer Auschwitz-Überlebenden, war der erste Israeli im All. An Bord der "Columbia" war der ehemalige Kampfpilot der Israelischen Armee für die Bedienung einer Spezialkamera zuständig, mit deren Hilfe Sandstürme über der Sahara untersucht werden. Ramon wurde 47 Jahre alt. Ilan Ramon: (Kampfpilot der Israelischen Armee) Der 47-Jährige Sohn einer Auschwitz-Überlebenden war der erste Israeli im All.
Die Inderin Kalpana Chawla war die erfahrenste Astronautin der Crew. Insgesamt hatte die Ingenieurin mehr als 375 Stunden im Weltraum verbracht. 1997 bediente sie den ersten Roboterarm auf einem Shuttle-Flug. Chawla wurde 41 Jahre alt. Kalpana Chawla: Die Inderin war der Routinier der Crew. Insgesamt hatte die Ingenieurin mehr als 375 Stunden im Weltraum verbracht.
David Brown feierte mit dem Flug der "Columbia" seine Weltraumpremiere. Der Mediziner war für etliche Experimente zuständig. Insbesondere die Beaufsichtigung der Biologie-Tests gehörte zu seinem Bereich. Brown wurde 46 Jahre alt. David Brown: (Captain der Navy) Der Mediziner feierte mit dem Flug der "Columbia" seine Weltraumpremiere.
Michael Anderson war 1998 bereits einmal im Weltall. Damals dockte er an der russischen Raumstation Mir an. An Bord der "Columbia" war der Physiker und Lieutenant Colonel der Air Force verantwortlich für die wissenschaftlichen Experimente. Anderson wurde 42 Jahre alt. Michael Anderson: (Lieutenant Colonel der Air Force) Der 42-Jährige war 1998 bereits einmal ins Weltall geflogen.
William McCool McCool war Pilot der "Columbia". Der Flug war die Weltraumpremiere für den ehemaligen Testpiloten. Der US Navy-Commander war für die Steuerung des Shuttle und für einige Testreihen zuständig. Er wurde 40 Jahre alt. William McCool: (Navy-Commander) Der Flug mit der "Columbia" war die Weltraumpremiere für den ehemaligen Testpiloten.


Klicken Sie auf die Bilder, um zur Großansicht und zu weiteren Informationen zu gelangen
Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Weltall
RSS
alles zum Thema Space Shuttle
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback