Astronauten im "Star Wars"-Rausch Sonnenlichtschwert

"Star Wars" und Weltall: passt! Ein britischer Raumfahrer schwärmt, dass der Film auch auf der Internationalen Raumstation Premiere feiert. Sein US-Kollege sieht derweil schon Lichtschwerter am Horizont.

Schnappschuss von der ISS: Lichtschwert mit leichtem Bogen
NASA/ Scott Kelly

Schnappschuss von der ISS: Lichtschwert mit leichtem Bogen


"Lustig, wie der Sonnenaufgang einem Lichtschwert ähnelt", schreibt US-Astronaut Scott Kelly. Er ist einer von sechs Raumfahrern, die keine Chance hatten, am 17. Dezember zur "Star Wars"-Premiere ins Kino zu gehen. Von ihrem derzeitigen Arbeitsplatz aus, der Internationalen Raumstation, ist ein Kurzausflug ins nächste Kino keine Option.

Nun dürfen allerdings alle Nicht-Astronauten neidisch werden: Die ISS-Besatzung sieht "Das Erwachen der Macht" stattdessen bei sich an Bord. Projektor und Leinwand machen es möglich. Was für ein Ort, um "Star Wars" zu sehen, schwärmte der Brite Tim Peake via Twitter. Vermutlich ist es am Samstag soweit.

Kelly, der im Rahmen einer Langzeitmission ein ganzes Jahr auf der ISS verbringt, scheint es ebenfalls kaum erwarten zu können, wie sein Foto samt Kommentar zeigt.

wbr



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.