Livestream zu Asteroiden-Vorbeiflug: Verfolgen Sie den Weg von 2012 DA14

2012 DA14 (Illustration): Dichter an der Erde als die geostationären Satelliten Zur Großansicht
DPA/ NASA

2012 DA14 (Illustration): Dichter an der Erde als die geostationären Satelliten

Ein 50 Meter großer Asteroid kommt am Abend unserem Planeten näher als so mancher Satellit. Verfolgen Sie den Vorbeiflug im Nasa-Livestream.

Fast schien es so, als würde der Asteroid 2012 DA14 doch nicht so spurlos wie angekündigt an der Erde vorbeirauschen, sondern als hätte er einen kleinen Vorboten ins russische Uralgebirge geschickt. Doch der Meteorit, der in den frühen Morgenstunden über der russischen Stadt Tscheljabinsk explodiert ist, hat laut Astronomen nichts mit dem zweiten kosmischen Phänomen zu tun, das die Erde und ihre Bewohner an diesem Tag erleben werden: Am Abend soll sich der nach Esa-Angaben etwa 50 Meter große Asteroid mit einer Geschwindigkeit von 7,8 Kilometern pro Sekunde der Erde bis auf 28.000 Kilometer nähern.

Eine Kollision halten Astronomen für extrem unwahrscheinlich, der Besuch aus dem All ist dennoch außergewöhnlich. Seit Beginn der Beobachtungen kam noch nie ein Asteroid dieser Größe so nah an die Erde heran. Um 20.27 Uhr mitteleuropäischer Zeit soll der Himmelskörper laut neuesten Esa-Angaben seine geringste Entfernung zur Erdoberfläche erreichen.

Auch wenn er Satelliten treffen könnte, wird die Erde aller Voraussicht nach keinen Schaden von dem kosmischen Besuch nehmen. Auf dem Asteroiden selbst könnte es turbulent werden: Der dichte Anflug könnte ein Beben auf dem Brocken auslösen. "Wir werden genau nach Hinweisen auf seismische Aktivitäten auf 2012 DA14 Ausschau halten", sagte MIT-Astronom Richard Binzel dem Portal space.com.

Hinweis: Auf mobilen Geräten ist der Livestream leider nicht zu sehen.


Streaming video by Ustream

Mit guten Ferngläsern und Teleskopen wäre der Asteroid theoretisch als heller Punkt zu sehen. Allerdings spielt das Wetter in Deutschland wohl nicht mit: Meteorologen sagen dichte Wolken - allenfalls mit einigen Lücken - voraus. Für alle, die das Spektakel dennoch nicht verpassen wollen, überträgt die Nasa einen Livestream des Anflugs, zu sehen auf SPIEGEL ONLINE.

twn/dpa/ap

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Weltall
RSS
alles zum Thema Asteroiden
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Sonnensystem: Faszinierende Asteroiden