Marathon-Maschine: Marsrover "Opportunity" bricht Rekord

Neuer Rekord auf dem Mars: Der ferngesteuerte Rover "Opportunity" ist ab sofort das älteste noch funktionierende technische Gerät auf dem roten Planeten. Der Jubilar könnte seinen Titel aber noch verlieren - wenn sein Zwillingsbruder aus dem Winterschlaf erwacht.

Rekordhalter "Opportunity": Mars macht mobil Fotos
NASA / JPL-Caltech

Washington - Man war genügsam bei der Nasa. Ursprünglich erwarteten die Fachleute der US-Weltraumbehörde, dass die ferngesteuerten Fahrzeuge "Opportunity" und "Spirit" nur 90 Tage auf dem Mars durchhalten - vielleicht auch ein paar mehr. Aber weit gefehlt! Beide erwiesen sich nach ihrer Landung im Januar 2004 als ausgesprochene Marathonläufer. Und zumindest "Opportunity" ist noch immer einigermaßen gut in Schuss.

Seit Donnerstag hält "Opportunity" nun einen Rekord. Der Marsrover arbeite länger auf der Oberfläche des Roten Planeten als jedes andere Nasa-Gerät zuvor, teilte die Raumfahrtbehörde mit. Die Bestmarke hielt bisher die Sonde "Viking 1". Sie stand von Juli 1976 an genau sechs Jahre und 116 Tage auf dem Mars im Dienste der Nasa - und lieferte rund 37.000 Aufnahmen.

Im Moment ist "Opportunity" auf dem Weg zum riesigen Marskrater Endeavour. Die Reise dorthin dürfte etwa zwei Jahre dauern. Der aktuelle Rekord könnte dem Rover aber noch streitig gemacht werden - vom eigenen Zwillingsbruder "Spirit". Der landete nämlich im Januar 2004 exakt 21 Tage früher auf dem Planeten, ist aber derzeit außer Gefecht gesetzt. "Spirit" steckt unwiederbringlich im Sand fest und bekommt zu wenig Sonne, um seine Batterien aufladen zu können. Seit dem 22. März ist der Kontakt zur Erde abgebrochen.

Die Nasa hofft, dass "Spirit" vielleicht nach dem derzeit herrschenden Marswinter genügend Sonnenstrahlen erhaschen kann, um im September oder Oktober wieder zur Erde zu funken. Dann wäre der Rekord von "Opportunity" passé.

Im Mars-Orbit hält ohnehin eine andere Nasa-Sonde die Bestmarke: Der "Mars Global Surveyor" lieferte neun Jahre lang brav Daten - bis 2006 Schluss damit war. Und noch in diesem Jahr könnte die Sonde "Mars Odyssey" diesen Rekord überbieten - zumindest wenn sie technisch durchhält.

chs/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Weltall
RSS
alles zum Thema Mars-Missionen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Raumsonde MRO: Atemberaubende Fotos vom Mars

Fotostrecke
Radteststand: Forschen am Marsantrieb
Nasa/JPL
Neue Fotos des Mars Reconnaissance Orbiters zeigen den Mars nun von seiner unbekannten Seite: Spinnweben aus Eis, Staubstürme und bizarre Dünenlandschaften, gestochen scharf und bunt leuchtend. Aber sehen Sie selbst.