Kosmische Boten Meteoriten brachten Stickstoff auf die Erde

Dem Beschuss von Kometen verdankt die Erde grundlegende Substanzen: Stickstoff wurde von den kosmischen Vagabunden eingeschleppt - das zeigt ein überraschender Vergleich.

Meteorit: Brachten sie den Stickstoff-Mix auf die Erde?
AP/ NASA

Meteorit: Brachten sie den Stickstoff-Mix auf die Erde?


Der Stickstoff der Erde stammt möglicherweise aus Eis im frühen Sonnensystem vor rund vier Milliarden Jahren. Darauf deuten Analysen von Meteoriten hin, die Dennis Harries und Falko Langenhorst von der Universität Jena zusammen mit Peter Hoppe vom Mainzer Max-Planck-Institut für Chemie im Fachblatt "Nature Geoscience" vorstellen.

Die Analyse irdischen Stickstoffs zeige, dass die Mischung seiner unterschiedlich schweren Varianten (Isotope) nicht mit der Mischung in Stickstoff in der Sonne und in Kometen übereinstimmt. Der Mix gleicht aber demjenigen in urtümlichen Meteoriten aus der Anfangszeit des Sonnensystems.

In solch alten Meteoriten, sogenannten Chondriten, stießen sie auf das Mineral Carlsbergit (Chromnitrid), eine Verbindung des Metalls Chrom (Cr) mit Stickstoff (N). Das Ergebnis: Der Stickstoff-Mix im Carlsbergit unterscheidet sich von jenem in Kometen, gleicht aber dem irdischen.

Carlsbergit entsteht etwa, wenn das Metall mit Ammoniak reagiert, einer Stickstoff-Wasserstoff-Verbindung (NH3). Die Forscher nehmen an, dass Ammoniak im frühen Sonnensystem in großen Eismassen eingefroren war und von Schockwellen aufgetaut wurde, so dass es mit chromhaltigen Metallen zu Carlsbergit reagieren konnte.

Das würde darauf hindeuten, dass auch der irdische Stickstoff mit seinem vergleichbaren Isotopenmix aus dieser urtümlichen Ammoniak-Eiswolke des Sonnensystems stammen könnte.

Testen Sie Ihr Wissen!

Till Mundzeck, dpa/boj



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.