"Curiosity"-Mission auf dem Mars: Der falsche "Mount Sharp"

Von und Christoph Seidler

Aeolis Mons oder Mount Sharp: Ein Berg, zwei Namen Fotos
DPA/ NASA/ JPL-Caltech

Es gibt klare Regeln, wie Krater oder Berge auf anderen Planeten benannt werden. Auch das Ziel des Mars-Rovers "Curiosity" hat eine offizielle Bezeichnung. Das ist der US-Weltraumbehörde allerdings egal. Einige Experten reagieren verstimmt - und hoffen auf ein Einlenken der Nasa.

Preisfrage: Auf was richtet sich hier die Kamera des Mars-Roboters "Curiosity"? Die US-Weltraumbehörde lässt daran keinen Zweifel: Es ist der Mount Sharp, der dort am Horizont lockt. Wer sich am englischen Begriff "Mount" stört, mag die Erhebung gern auch Sharp-Berg nennen. Doch besser wird die Sache dadurch nicht. Denn die Erhebung inmitten des Gale-Kraters trägt offiziell einen anderen Namen: Aeolis Mons.

Diese Bezeichnung stammt von der Internationalen Astronomischen Union (IAU). In deren Rahmen kümmern sich zahlreiche Kommissionen, die sich wiederum in noch mehr Untereinheiten gliedern, regelmäßig um wichtige Fragen des kosmischen Wissenschaftsbetriebs: Sie diskutieren die Sonnenaktivität ebenso wie interplanetaren Staub, den Aufbau von Sternen genau so wie die Suche nach außerirdischem Leben. Und die "Task Group for Mars Nomenclature" benennt Landschaftsformationen auf dem Roten Planeten.

Im Mai dieses Jahres hatte die zuständige Kommission der IAU entschieden, dass der Berg inmitten des Gale-Kraters in Zukunft Aeolis Mons heißen soll. An Robert Sharp solle dagegen ein weiterer Krater erinnern, der rund hundert Kilometer vom Gale-Krater entfernt liegt. Der US-amerikanische Geologe, der sich nicht nur mit der Erde, sondern auch mit dem Mars beschäftigte, war 2004 gestorben.

Große Krater werden nach verstorbenen Forschern benannt, Berge nicht

Die IAU hat klare Regeln dafür, wie Oberflächenmerkmale auf den Planeten, Monden und Asteroiden unseres Sonnensystems benannt werden. Für den Mars gilt beispielsweise: Krater, die mindestens 60 Kilometer Durchmesser haben, erhalten die Namen verstorbener Wissenschaftler, die sich vorzugsweise mit dem Planeten beschäftigt haben. Auch möglich sind Namen von Schriftstellern oder anderen, die etwas zu unserem Verständnis über den Mars beigetragen haben. Der Gale-Krater etwa erinnert an Walter Frederick Gale (1865-1945) , einen australischen Banker, der Hobby-Astronom war.

Berge (und weitere Landmarken) dagegen erhalten ihren Namen von nahegelegenen, bereits benannten großen Oberflächenstrukturen.

Der offizielle Beschluss zur Namensgebung soll auf der Vollversammlung im August in Peking folgen. Dumm nur, dass sich die Nasa bisher nicht an diese Vorgabe halten mag. Mitteilungen des MSL-Teams ("Mars Science Laboratory") enthalten mit schöner Regelmäßigkeit Hinweise auf den Mount Sharp. Aeolis Mons aber taucht nicht auf.

In der Kommission ist man darüber wohl zumindest verstimmt. "Das MSL-Wissenschaftsteam erkennt an, dass der informelle Name durch einen formellen IAU-Namen ersetzt werden muss", sagt Mitglied Philippe Masson von der Université Paris-Sud auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE. Sein Kollege Ken Tanaka vom Geologischen Dienst der USA (USGS) in Flagstaff drückt es so aus: "Ich gehe davon aus, dass die Nasa mit der Zeit den IAU-Namen für diese Geländeformation verwenden werde, genauso wie die zukünftigen IAU-Namen, die sich aus dieser Mission entwickeln werden."

Da könnten sich die Task-Force-Mitglieder täuschen. Gegenüber "USA Today" sagte Guy Webster vom Jet Propulsion Laboratory der Nasa, das sie das rund 5,5 Kilometer hohe Massiv wohl weiter Mount Sharp nennen werden. Denn den Sharp-Krater werde "Curiosity" ja kaum ansteuern.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 45 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
marthaimschnee 11.08.2012
Zitat von sysopEs gibt klare Regeln, wie Krater oder Berge auf anderen Planeten benannt werden Auch das Ziel des Marsrovers "Curiosity" hat eine offizielle Bezeichnung.
Ist das in irgendeiner Weise relevant? Auf der Erde hat beinahe jeder größere Berg zig verschiedene Namen und das stört nicht wirklich!
2.
stormking 11.08.2012
Was erlauben sich eigentlich die Punks von der NASA, die wichtige Arbeit dieser Kommission zu ignorieren?
3.
7eggert 11.08.2012
Zitat von marthaimschneeIst das in irgendeiner Weise relevant? Auf der Erde hat beinahe jeder größere Berg zig verschiedene Namen und das stört nicht wirklich!
Aber da fühlt sich keine Kommission auf den Schlips getreten! Im Übrigen steht im Text, es wäre zulässig, den Berg nach dem nahegelegenen Sharp-Krater zu benennen, statt nach dem Forscher.-)
4. Internationale Normen
benutzer10 11.08.2012
Zitat von marthaimschneeIst das in irgendeiner Weise relevant?
Selbstverständlich ist das relevant, zeigt es doch ein Arroganz der US-Amerikaner gegenüber internationalen Vereinbarungen und Normen, die sich in vielen Bereichen ihrer Handlungen finden lässt. In der Regel ist so etwas ein Indiz für den Niedergang einer Nation, keineswegs ein Zeichen der Größe.
5. Natuerlich ist das relvant.
hdudeck 11.08.2012
Zitat von marthaimschneeIst das in irgendeiner Weise relevant? Auf der Erde hat beinahe jeder größere Berg zig verschiedene Namen und das stört nicht wirklich!
Man versucht halt, das Chaos, das auf der Erde mit den verschiedenen Namen herrscht, zu vermeiden. Der Weg zum Mars (und andere Himmelkoerper) ist halt zu weit und kostet zu viel, um denn in der falschen Ecke zu landen. Deswegen hat man solche Institutionen wie die Beschriebenen eingefuehrt. Die Amerikaner benutzen den Namen Sharp doch nur, weil es ein Amerikaner war.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wissenschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Weltall
RSS
alles zum Thema Mars
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 45 Kommentare
  • Zur Startseite

Fotostrecke
Marsrover "Curiosity": Erstes Farb-Panoramabild vom Mars
Fotostrecke
Mars-Mission: Die coolen Typen von der Kommandostation

Twitter-Humor zum Marsrover

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil